Die Metamorphische Methode

Die Metamorphische Methode wurde in den Sechzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts vom englischen Therapeuten Robert St. John entwickelt. Später wurde sie von Gaston Saint-Pierre bis 2011 international unterrichtet. Heute verbreiten seine Schülerinnen und Schüler seine Lehren weiter.

 

Hierbei handelt es sich um eine leichte Massage an Füßen, Händen, Kopf und Rückgrat mit bis zu tiefenentspannendem Effekt. Der Klient bleibt voll bekleidet. Dabei können sich Energieblockaden, in der Psyche verankerte negative Glaubensmuster und sogar Traumata nach und nach lösen und ausgeglichen werden, die vor allem in der Zeit zwischen der Empfängnis und der Geburt des Klienten verursacht wurden - eben in der Zeit seiner Metamorphose. 

 

Die Metamorphische Methode ist eine Methode und keine Therapie.

Mein aktueller Blogeintrag:

March Against Monsanto Bayer BASF - Düsseldorf 2018

Am 19. Mai 2018 fand wieder ein weltweiter March Against Monsanto statt. Auch diesmal war ich wieder in Düsseldorf dabei.

 

Die Besonderheit in diesem Jahr ist, dass der deutsche Pharmakonzern Bayer aus Leverkusen mit dem amerikanischen Konzern Monsanto fusionieren möchte, was dem entstehenden Superkonzern die Marktführerschaft in seiner Branche bringen würde.

 

Daher wurde diese Fusion in den Medien auch heiß diskutiert. Für den Verbraucher und die Natur bedeudet dies in Zukunft noch mehr mögliche Risiken.

 

Die die Teilnehmer auf dem MAM2018 darauf reagiert haben, liest Du hier. 

 

 

mehr lesen