Reiki

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Entspannungstechnik Reiki von Dr. Mikao Usui in Japan wiederentdeckt und von ihm in Japan sehr erfolgreich verbreitet.

 

Ende der Dreißigerjahre des 20. Jahrhunderts trat Reiki dann endlich seinen weltweiten Siegeszug an.  Seitdem haben sich  verschiedene Reiki-Systeme in der ganzen Welt entwickelt und verbreitet.

 

Reiki zeigt gute Wirkung bei der Stressbewältigung und wird auch immer mehr international im klinischen Kontext eingesetzt, denn entspannte Patienten heilen einfach besser.

 

Ich habe bei meiner Lehrerin Charlotte Köhler-Lohmann Meridian-Reiki erlernt. Dies ist eine weiter entwickelte Form des traditionellen Reiki, dass Elemente aus der Traditionellen Chinesischen Medizin(TCM) sinnvoll mit den Reikitechniken vereint. Reiki wirkt tiefenentspannend auf Dich und beeinflusst Deine Selbstheilungskräfte positiv... wie ein kleiner Urlaub vom Alltag. 

 

Eine zusätzliche Methode zur Entspannung Deines Kiefergelenkes (TMJ) aufgrund von Alltagsstress ist R.E.S.E.T. (= Rafferty Energy System of Easing the Temporomandibularjoint) von Philip Rafferty, die Spannungen in Deiner Kiefermuskulatur balanciert und sich sehr harmonisch in eine Reikianwendung einbinden lässt.

 

Hier geht es zu meiner externen Reiki-Website

 

Mein aktueller Blogeintrag:

Mein Rolfing Tagebuch Teil 3 / 3

Eines meiner Ziele, das ich für 2017 endlich angehen wollte, waren meine alten 'Gebrechen', die ich mir in meiner Kampfsportära zugezogen hatte, die aber nie zu 100 % auskuriert waren.

 

Zwar hatte ich schon einige Methoden ausprobiert, die zwar Linderung gebracht hatten, aber die Problematiken eben nicht zu 100% gelöst hatten. Also musste eine andere, intensivere Methode her, die richtig in die Tiefe geht.

 

Nach einigen Recherchen über die Jahre entschied ich mich, es mit Rolfing zu versuchen. Ich fand in Düsseldorf eine zertifizierte Rolferin, die einen guten Eindruck auf mich machte.

 

Dieser Blogartikel beschreibt meine Erfahrungen und Ergebnisse in den 10 Standardsitzungen bei ihr. Dies ist der letzte meiner 3-teiligen Reportage.

mehr lesen 0 Kommentare