Cystus 052 - ein Selbstversuch

Cystus 052 ist ein ganz natürliches, rezeptfreies Medikament gegen Erkältungskrankheiten und Grippe
Cystus 052 ist ein ganz natürliches, rezeptfreies Medikament gegen Erkältungskrankheiten und Grippe

Gegen Erkältungskrankheiten und Grippe gibt es auf dem Markt wenig rein pflanzliche Mittel, die eine wirksame Alternative zu den meist rein chemischen Präparaten der Pharmaindustrie bieten. Die konventionellen Medikamente haben nicht selten Nebenwirkungen und unterdrücken meist Symptome, die uns sagen, was in unserem Körper gerade vorgeht. Daraus kann schnell der Trugschluss entstehen, Sie wären gesund. Wenn Sie sich dann voll belasten und nicht mindestens einen Gang herunterschalten, revanchiert sich Ihr Körper irgendwann sicher.

 

Vor wenigen Wochen hörte ich das erste Mal von Cystus 052 und wurde neugierig. Ein rein pflanzliches Präparat gegen Erkältungskrankheiten und Grippe, das die Pharmaindustrie über Jahre hinweg vehement versuchte, von Markt fernzuhalten. Gott sei dank erfolglos! Denn Cystus 052 hat einen ganz entscheidenden Vorteil gegenüber konventionellen Grippemitteln wie Tamiflu...

 

Schon eine ordentliche Erkältung kann Sie für mehrere Tage außer Gefecht setzen.
Schon eine ordentliche Erkältung kann Sie für mehrere Tage außer Gefecht setzen.

Ein Kollege empfahl mir auf einem Seminar Cystus 052 als hochwirksames Mittel gegen akute Erkältung und Grippe. Über einen Info-Link erfuhr ich die äußerst interessante Geschichte dieses Präparats, das als Lutschpastillen in Apotheken frei erhältlich ist. 

 

Wir testeten das Mittel über einen kinesiologischen Muskeltest bei mir aus, um einen ersten Anhaltspunkt er bekommen: Präventive Einnahme erwies sich laut Muskeltest als sinnlos, aber dafür in akuten Situationen als sehr wirksam.

 

Die Werbung sagt, dass Cystus 052 auch profilaktisch eingenommen werden kann.

 

Ein kinesiologischer Muskeltest ersetzt sicherlich keine medizinische Untersuchung wie eine Blutprobe, aber nach meiner praktischen Erfahrung lagen Kollegen und ich fast immer richtig, so dass kinesiologische Muskeltests mit hoher Wahrscheinlichkeit das richtige Ergebnis in Bezug auf Medikamenten- oder Nahrungsmittelverträglichkeit bzw. Unverträglichkeit liefern können.

 

Darum entschied ich mich, eine Packung Cystus 052 in meiner Hausapotheke als Vorrat zu halten.

 

Meine 'Therapiekatze' Kira bei der Patientenvisite. ;-)
Meine 'Therapiekatze' Kira bei der Patientenvisite. ;-)

Nach meinem Osterurlaub war es dann soweit: Schon am letzten Urlaubstag merkte ich, dass ich mir etwas eingefangen haben musste. Am folgenden Tag wieder zu Hause, mummelte ich mich schön in mein Bett ein und nahm zum Auftakt 3 Lutschpastillen hinereinander. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich einen Brummschädel, fror sehr schnell und war ziemlich wacklig auf den Beinen.

 

Die folgenden vier Tage verbrachte ich größtenteils schlafend im Bett. Cystus 052 nahm ich nur, wenn ich merkte, dass der Hustenreiz zurückkahm und in meinem Hals sich wieder Schleim sammelte. Ich trank viel und häufig stilles Wasser, ging regelmäßig auf Toilette und aß morgens und abends nur frisches Obst und mittags einen Teller Reis. In akuten 4 Tagen nahm ich 3 kg ab.

 

Den fünften Tag verbrachte ich nicht mehr im Bett, blieb aber noch in der Wohnung. Am sechsten Tag ging ich für 3 Stunden aus dem Haus zum Einkaufen und andere Erledigungen, was ich gut verkraftet habe. Am siebten Tag war ich über die Erkältung hinweg und nahm auch kein Cystus 052 mehr. Der Alltag hatte mich wieder.

 

Was hat mir Cystus 052 gebracht? Auf jeden Fall, dass ich meine Erkältung oder was da im Hintergrund noch gelauert hatte, nicht voll aus meinen Körper zugreifen konnte und alles unter Kontrolle hielt. Allerdings merkte ich genau, dass mein Körper noch Ruhe brauchte und ab wann ich mir wieder mehr Belastung zumuten konnte. Das half mir sehr, um nichts zu überstürzen und ich war nach einer Woche wieder voll einsatzfähig.

 

Insgesamt hatte ich 24 Lutschpastillen verbraucht.

 

Ich bleibe bei Cystus 052 und empfehle es auch gerne weiter!


Um für Sie sicher zu gehen, ob Cystus 052 das richtige Mittel für Sie ist, empfehle ich Ihnen einen Besuch beim Heilpraktiker oder ganzheitlich praktizierenden Arzt Ihres Vertrauens.

 

 

Abschließend finden Sie die Ergebnisse der Studie zu Cystus 052 von Prof. Dr. Ludwig zum Herunterladen:

Download
Cystus 052 in einer Studie der Uni Münster
Prof. Dr. Stephan Ludwig vom Institut für Molekulare Virologie (IMV) hat Cystus 052 genauer untersucht und viel Interessantes herausgefunden.
Studie cystus_slides.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.0 MB

 

Hier finden Sie weitere nützliche Produkte aus der Zistrose:

 


 

Wenn Ihnen mein Beitrag gefallen hat, dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und Kollegen, die diese Infos inspirieren könnten. Konstruktive Kommentare sind jederzeit erwünscht. Vielen Dank!       

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Lene (Dienstag, 07 Mai 2013 08:45)

    danke für den Tipp mit Cystus052 als Tabletten! Kannte ich noch gar nicht. Werde ich aber gerne ausprobieren. Ich benutze seit vielen Jahren die Cistus Bio Salbe, ein anderes Produkt von Pandalis. Ich habe sehr trockene Haut, schon seit ewig, hatte alles ausprobiert und bin dann über eine Apothekerin auf diese Salbe gestoßen. Sie hat mir wirklich geholfen! Zu allem Überfluss habe ich Anfang des Jahres noch eine Kontaktallergie gegen Duftstoffe entwickelt. Ich habe einen Allergietest beim Hautarzt gemacht und die verschriebene Cortisonsalbe ungern genommen. Ich kenne das schon, die macht meiner Haut noch extra zu schaffen. Die Haut wird dann ganz rissig, rot und tut weh. Ich habe dann zwischendurch immer wieder die Cistus Bio Salbe genommen. Und nun habe ich wieder ganz normale Haut. Die Hautstruktur ist normal, nicht mehr rot und auch das rissige hat sich komplett gegeben. LG Lene

  • #2

    Gesundheitspraktiker Oliver Triebel (Dienstag, 07 Mai 2013 11:02)

    Hallo Lene,

    vielen Dank für Deinen Kommentar!

    Bezüglich Deiner trockenen Haut: Die Haut ist so etwas wie eine Anzeigetafel, was in Deinem Körper vor sich geht. Bitte nimm zu Deiner Sicherheit Kontakt zu einem erfahrenen Heilpraktiker auf, der sich mit Darmsanierung und Leberreinigung auskennt. Ich habe den Verdacht, dass bei Dir im Körper angesammelte Giftstoffe nicht raus können.

    Liebe Grüße,

    Oliver

  • #3

    Lene (Mittwoch, 08 Mai 2013 09:58)

    ich habe Neurodermitis, bin nicht sicher, ob eine Darmsanierung das richtige ist?

  • #4

    Gesundheitspraktiker Oliver Triebel (Donnerstag, 09 Mai 2013 18:14)

    Meine Heilpraktikerin meint ja. Wie gesagt: unterhalte Dich mal mit einem HP bei Dir vor Ort, der sich damit gut auskennt. Er oder sie kann vor Ort eine bessere Entscheidung über die Notwendigkeit treffen. Konsumierst Du noch (Kuh)Milch? Das ist erfahrungsgemäß eine der ersten Sachen, die bei Neurodermitis vom Speiseplan verschwinden sollten.

  • #5

    Gina Banouri (Montag, 29 Mai 2017 19:29)

    Den Tipp mit den Cystus 052 Lutschtabletten habe ich im vergangenen Jahr von meinem Lungenfacharzt bekommen,nachdem ich wieder von einer schlimmen Bronchitis geplagt war und ich kurz vor meinem Langzeiturlaub in Spanien große Sorge hatte,auch dort mit dem zusätzlichen Bronchialasthma geplagt zu werden.Bereits vor Antritt meiner Reise erwischte es mich abermals und ich nahm sofort Cystus 052 nach Vorschrift ein. Ich merkte ziemlich schnell,dass mein Körper darauf angesprungen war;mein Husten hielt sich in Grenzen und das Fieber senkte sich nach 2 Tagen; wie sonst immer,hatte ich diesmal keine eitrigen Auswürfe beim Husten...der Schnupfen legte sich schnell und nach einer Woche war ich wieder fitt,um meine große Reise wieder weiter vorzubereiten!Eine Woche lang nahm ich Zystus 052 3 mal am Tag,wobei ich jeden Abend ,bevor ich zu Bett ging, 2 Lutschtabletten in der Mundtasche zergehen liess und damit eingeschlafen bin!
    In meiner gesamten Zeit in Spanien hatte ich Dank Cystus 052 keine Erkältung oder Grippe,auch zum Glück keine Bronchitis; die Tabletten haben mir sehr geholfen!In der Winterzeit war in Spanien Grippewelle und ich lutschte jeden Tag 2-3 Tabletten. Ich glaube sehr daran,dass die Lutschpastillen mich sehr geschützt haben und die ganze Bakterienwelle abwehren konnte.Ich bin sehr begeistert darüber,da mich die Lutschtabletten vor Infektionskrankheiten wirklich bewahrt haben!Ich bin bisher immer sehr anfällig gewesen,für eitrige Bronchiten und stand oft kurz vor einer Lungenentzündung. Ich bin sehr froh,dass mein Lungenarzt mir die Lutschtabletten sehr empfohlen hatte und ich kann diesen Tipp sehr wärmstens weitergeben.

Mein aktueller Blogeintrag:

Mein Rolfing Tagebuch Teil 3 / 3

Eines meiner Ziele, das ich für 2017 endlich angehen wollte, waren meine alten 'Gebrechen', die ich mir in meiner Kampfsportära zugezogen hatte, die aber nie zu 100 % auskuriert waren.

 

Zwar hatte ich schon einige Methoden ausprobiert, die zwar Linderung gebracht hatten, aber die Problematiken eben nicht zu 100% gelöst hatten. Also musste eine andere, intensivere Methode her, die richtig in die Tiefe geht.

 

Nach einigen Recherchen über die Jahre entschied ich mich, es mit Rolfing zu versuchen. Ich fand in Düsseldorf eine zertifizierte Rolferin, die einen guten Eindruck auf mich machte.

 

Dieser Blogartikel beschreibt meine Erfahrungen und Ergebnisse in den 10 Standardsitzungen bei ihr. Dies ist der letzte meiner 3-teiligen Reportage.

mehr lesen 0 Kommentare