Das Gedächtnis des Wassers

Wasser ist der wichtigste Grundstoff, damit Leben existieren kann. Lebewesen bestehen zu einem hohen Anteil aus Wasser, das den Körper nährt, ihn voll funktionsfähig hält und Nährstoffe löst und diese im Körper transportiert.

 

Spätestens seit dem medienwirksamen Projekt von Dr. Masaru Emoto existieren Theorien, dass Wasser auch wie ein beschreibbarer Datenträger formatierbar ist und so Informationen speichern kann. 

 

Dieser umstrittenen Theorie möchte ich in diesem Blogeintrag nachgehen. 

Nach dieser Theorie ist wäre es sehr wichtig, welchen äußeren Einflüssen Wasser im täglichen Gebrauch ausgesetzt ist. Sei es durch Schallwellen, Mikrowellen oder anderen energetischen Feldern, etc. Da jedes Lebewesen sein eigenes bioenergetisches Feld hat (= Aura), haben Berührungen von Menschen natürlich auch Einfluss auf das Wasser, wenn es Informationen aufnehmen und speichern kann.


Am Institut für Luft- und Raumfahrtkonstruktion in Stuttgart werden gleiche Wasserproben untersucht, die durch die Hände verschiedener Leute gegangen sind. Das Ergebnis ist erstaunlich:

Wasser ist wirklich ein wundersames Element. In einer Reportage des RBB Brandenburg bekommen Sie bildhafte Ergebnisse vorgeführt. Russische Wissenschaftler sortierten sinnvolle Experimente aus vielen an sie heran getragenen sinnlosen geplanten Experimenten aus, die es sich lohnten, weiter ernsthaft wissenschaftlich verfolgt zu werden.

 

Dass Wasser mit Informationen formatierbar ist, steht außer Zweifel. Dieses nun mit Informationen aufgeladene bzw. neue strukturierte Wasser kann auch schon in Lebensmittel oder Medikamente gebunden sein, die beim Nährwert, Heilerfolgen oder anderen Nutzen mit berücksichtigt sein möchte.

So ist hat ein frisch gebrühter Tee plötzlich einen ganz anderen Informationsgehalt bzw. Nährwert für den Körper, wenn man ihn nach dem Erkalten nochmals in der Mikrowelle warm macht. In homöopathischen Medikamenten ist er Wirkstoff in kaum noch messbaren Dosen vorhanden, aber diese Kleinstmengen haben noch genug Informationsgehalt, um den Heilungsprozess beim Patienten zu stimulieren.  

  

Die 6-teilige Doku 'Die geheime Macht des Wassers' von Gemeinwohl Projekte wird Ihnen viele interessante Fakten und die Erfahrung von mehreren Wissenschaftlern präsentieren, die Sie Wasser in einem viel umfassenderen Zusammenhang mit allen Lebewesen und Ihrem Körper selbst sehen lässt.

Dieser Beitrag lässt Sie ab jetzt in Zukunft vielleicht bewusster mit dem Wasser, mit Lebensmitteln im Allgemeinen und mit den Ihnen jetzt bekannten, möglichen Einflussfaktoren, die auf das Wasser wirken, umgehen.

 

Mit einem Wasserverwirbeler können Sie gespeicherte Informationen aus Ihrem Leitungswasser löschen und Ihr Wasser mit Sauerstoff vitalisieren. Sie werden den Unterschied schmecken!

Ich wünsche Ihnen alles Gute mit diesem neuen Bewusstsein. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mein aktueller Blogeintrag:

Biologische Krebstherapie - Sinnvoll oder Unsinn?

Der Oktober 2017 wurde zum Brustkrebsmonat erklärt. Darum widme ich einen Blogbeitrag im Oktober 2017 der Krebsvorsorge und der Krebsbehandlung ... mit natürlichen Mitteln.

 

In den offiziellen Medien lässt man an alternativen Krebstherapien kein gutes Haar. Insbesondere dann, wenn sie schief gehen. Dabei sind die tatsächlichen Erfolgsquoten der Chemotherapie und der Bestrahlung  alles andere als rühmlich.

 

Welche naturheilkundlichen Krebstherapien tatsächlich erfolgversprechend erscheinen und gut erforscht sind, stelle ich Dir hier vor. 

mehr lesen 0 Kommentare