The Matrix - Das Gesellschaftssystem, in dem wir gelebt werden

Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum wir in unserer Gesellschaft bestimmte Dinge so machen und nicht anders? Mit unserer Erziehung als Kinder bekommen wir bestimmte Verhaltensweisen und Normen antrainiert und ein Weltbild vermittelt, das einem ganz bestimmten Sinn und Zweck nutzen sollen. Nur wem nutzen diese gesellschaftlichen Normen und dieses Weltbild? Dir? Den Leuten, die dieses Weltbild und diese Normen geschaffen haben? Oder gar uns allen? 

 

In Anlehnung an den bekannten Film 'Matrix' möchte ich Dich dazu animieren, die eine oder andere typische Verhaltensweise oder Gesellschaftsnorm für Dich und Deinen persönlichen und der der Allgemeinheit Nutzen kritisch zu hinterfragen.

 

Bist Du bereit, diese Pille zu schlucken?  

Selbstbestimmt leben oder gelebt werden - das ist hier die Frage

Im Film Matrix bietet Morpheus Neo in einer Schlüsselszene des Films zwei verschiedene Pillen an: Eine rote und eine blaue Pille. Neo soll eine Pille wählen und die Konsequenzen tragen.

 

Die rote Pille lässt Dich die gesamte Tiefe der Matrix erkennen.

 

Die blaue Pille befreit Dich von der Matrix in die Eigenverantwortung Deines eigenen, selbstbestimmten Glaubens.

 

Morpheus' Satz "Alles, was ich Dir anbieten kann, ist die Wahrheit." zeigt, dass diese beiden Pillen die Wahrheit von zwei verschiedenen Seiten erhellt. Rot für die Nutznießer des Systems und blau für Deinen ganz persönlichen, freien Nutzen.

 

 

Menschen, die die rote Pille schlucken, lernen die Regeln des Gesellschaftssystems konform zu gehen und es für sich zu nutzen. Ob als kleine Bürger, die buckeln oder Leute, die Karriere machen und ihr Insiderwissen natürlich für sich behalten. 

 

Menschen, die die blaue Pille schlucken, gehen ihren eigenen Weg, haben entweder einen verkorksten Ruf oder gelten als geniale Außenseiter. Sie haben es wahrscheinlich nicht immer so leicht, wenn sie in ihrer Nische leben, aber dafür leben sie ja jetzt ihr individuelles Leben. Sie sind ein Original und keine Kopie.

 

Der Mensch ist biologisch gesehen ein Herdentier. Naturgemäß werden Menschen, die sich nicht an die allgemeinen Normen halten, schief angeschaut, gemieden oder gar bekämpft. Aber der Fortschritt kam bisher nur von den Einzelnen, die aus der Masse hervorstanden, weil sie anders waren als der Durchschnitt oder etwas anders und erfolgreicher machten.

 

Eugen von der Website Flowfinder kommentiert in seinem Video etwas überzogen die Hintergrundgedanken zur sozialen Konditionierung.

 

 

"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein."

Jiddu Krishnamurti

 

Die Übung mit der eigenen Grabrede finde ich gut. Du solltest sie auch einmal machen, um einen Impuls zu bekommen, Deine Ziele im Leben neu auszurichten.

 

Hast Du Dich schon einmal folgende Dinge in Bezug auf unsere Gesellschaft gefragt?

  1. Warum werden in den Medien fast nur ungesunde Lebensmittel beworben?
  2. Warum sind so viele (ernährungsbedingte) Zivilisationskrankheiten nur langwierig bis gar nicht schulmedizinisch zu heilen?
  3. Warum werden die meisten Staatsoberhäupter und Adlige oft so steinalt?
  4. Warum kamen im englischen Königshaus und in der Führungsetage des Kreml Krebserkrankungen so gut wie noch nie vor?
  5. Warum bauen Privatleute fast nur Zierpflanzen an und kaum Nutzpflanzen?
  6. Warum zerstören große Agrarkonzerne kleinere, landwirtschaftliche Betriebe, die einst die Städte in ihrer Nähe mit Lebensmitteln versorgt haben?
  7. Warum wird die seit Jahrtausenden bewährte Naturheilkunde von der Schulmedizin bekämpft und als Alternative Medizin lächerlich gemacht?
  8. Warum konzentriert sich die Schulmedizin fast nur auf das Beseitigen von Symptomen, anstatt nach den Ursachen zu forschen?
  9. Warum verwenden wir im alltäglichen Sprachgebrauch das Wort 'Müssen' so häufig?
  10. Warum werden Berufe mit sozialem Hintergrund in unserer Gesellschaft so schlecht bezahlt?
  11. Warum werden Kinder in der Schule nur darauf vorbereitet, eine abhängige Beschäftigung anzustreben, anstatt auch die Selbstständigkeit?
  12. Warum verschwinden bei bestimmten Tätergruppen regelmäßig Beweisstücke oder werden 'versehentlich' vernichtet?
  13. Warum wird in unserer Gesellschaft das verstandesbetonte Denken und Handeln so sehr betont und vom Gefühl getrennt?
  14. Vertreten Politiker wirklich die Interessen des Volkes?
  15. Warum existiert, im Gegensatz zu allen anderen Weltreligionen, in der katholischen Kirche keine Reinkarnationslehre (mehr)?
  16. Warum spricht man Tieren Gefühle, eine Seele oder wirklich solide Rechte ab? 
  17. Warum werden Frauen als das schwache Geschlecht bezeichnet und oft schlechter behandelt als Männer?
  18. Warum fixiert man uns so sehr auf die Meinung von Autoritäten, anstatt auf unsere eigene Stimme zu hören? "Darf ich das glauben? Ich muss erst fragen." "Wurde das wissenschaftlich bewiesen? Nein?, dann machst Du Dich lächerlich, wenn Du es weiterhin behauptest oder glaubst!"

Diese Liste ließe sich noch lange weiterführen. Bei längerem Nachdenken wird Dir bei der einen oder anderen Frage auffallen, dass es eine Gruppe von Leuten außerhalb der Normalbevölkerung gibt, die uns in irgend einer Form Wissen und / oder Hilfsmittel voraus haben muss, die wir Normalbürger nicht haben (sollen). Auch bei genauer Beobachtung unseres Sprachverhaltens und der Medien fällt schnell auf, dass uns die Erzeuger dieser Medien bestimmte Glaubenssätze und Verhaltensmuster zu eigen machen wollen...zu deren Gunsten.

 

Nein, die Industrie und die Politik haben definitiv kein Interesse, dass Du autark und unabhängig lebst. In Abhängigkeit lassen sich Menschen viel besser steuern. Und es läßt sich sehr gut damit Geld verdienen. 

 

Insbesondere durch unser Konsumverhalten hätten wir Verbraucher eine gute Möglichkeit, uns effektiv am Markt auszudrücken und Dinge zu ändern. Über das Internet haben  wir die Möglichkeit, viel mehr Informationen zu erhalten als früher. Wir haben haben aber auch die Verantwortung, diese Information verschiedenster Qualitätsstufen auf ihren möglichen Wahrheitsgehalt zu prüfen, um keinen Fehlinformationen aufzusitzen aus denen Fehlhandlungen werden könnten.

 

 

“A mind is like a parachute. It doesn't work if it is not open.”


Frank Zappa

Richte Dein Leben nach Deinen Bedürfnissen und Zielen aus

Zwar tratschen die Leute über Dich, wenn Du Dich außerhalb der Norm bewegst, aber irgendwann - spätestens zur nächsten Fußballweltmeisterschaft oder deren Lieblingsserie im TV - haben solche Menschen dann schon wieder 'Wichtigeres' im Kopf. Sich anpassen um jeden Preis ist eben nichts für Menschen mit Selbstbewusstsein. Sei froh über die Leute, die sich dann von Dir abwenden. Sie sind nur unnützer Ballast in Deinem Leben! 

 

Wenn Du das Fuck-You-Mantra verinnerlicht hast und es Dir letztendlich egal ist, was andere Leute von Dir denken, kannst Du Dich auf die Umsetzung Deiner wahren Ziele konzentrieren. Lass Dich von Lösungsmodellen aus anderen Kulturen, Deiner eigenen Kreativität oder anderen Aussteigern inspirieren und entwickle Dich nach und nach weiter. Das Ganze kostet natürlich einen Preis, den Du bereit sein musst zu zahlen. Übernimm wahre Selbstverantwortung und sei kein Spielball mehr!

Ich meine damit nicht, dass Du unsozial und egoistisch werden sollst, sondern Dein Leben, Dein Konsumverhalten, Deine Arbeit, etc. Deinen Bedürfnissen im Leben anpassen sollst und nicht umgekehrt, wie es bei den meisten Menschen leider läuft. Keiner sagt, dass dieser Weg einfach sein wird, aber er wird Dir persönlich und vielleicht auch den Menschen, die Dir etwas bedeuten, viel bringen. Darum lohnt sich eine Veränderung so sehr!

 

 

"Mach das, was Du Dir für Dich vorgenommen hast, sonst machen andere mit Dir, was sie sich für Dich vorgenommen haben."

 

Roland Liebscher-Bracht

 

Wo ist der Notausgang?

 

Es gibt aber auch Leute, die ganz aus der modernen Industrie- und Konsumgesellschaft aussteigen wollen. Back to nature, aber ohne wieder zu Höhlenmensch zu werden wie Öff-Öff. Dass es gut und preiswert möglich ist, relativ komfortabel und unabhängig ausserhalb der modernen Zivilisation in den Städten zu leben, beweist die Familie Rose aus Kanada im folgenden Video:

 

 

Mittlerweile ist ein regelrechter Markt für alternative Behausungen entstanden, um sich aus dem Zivilisationstrubel auszuklinken.

 

Einen etwas weniger extremen Fall greife ich in meinem Blogbeitrag über Kindererziehung auf, wo eine Familie auf dem Land lebt, ihre Kinder selbst und kompetent unterrichtet und die Familie vom Konsumwahnsinn weit entfernt ist. Die Familie lebt nach streng christlichen Werten und die Kinder sind zu stabilen Persönlichkeiten herangewachsen, die sich mit ihrem zu Hause erlernten Schulwissen vor keinem Regelschüler zu verstecken brauchen.

 

Ich hoffe, ich konnte Dich dazu inspirieren, etwas mehr über Deine wahren Ziele nachzudenken und den Mut zu finden, diese auch umzusetzen. Wenn Dir mein Blogbeitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn Du ihn mit Deinen Freunden und Kollegen teilst und kommentierst. Danke.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mein aktueller Blogeintrag:

Mein Rolfing Tagebuch Teil 2 / 3

Eines meiner Ziele, das ich für 2017 endlich angehen wollte, waren meine alten 'Gebrechen', die ich mir in meiner Kampfsportära zugezogen hatte, die aber nie zu 100 % auskuriert waren.

 

Zwar hatte ich schon einige Methoden ausprobiert, die zwar Linderung gebracht hatten, aber die Problematiken eben nicht zu 100% gelöst hatten. Also musste eine andere, intensivere Methode her, die richtig in die Tiefe geht.

 

Nach einigen Recherchen über die Jahre entschied ich mich, es mit Rolfing zu versuchen. Ich fand in Düsseldorf eine zertifizierte Rolferin, die einen guten Eindruck auf mich machte.

 

Dieser Blogartikel beschreibt meine Erfahrungen und Ergebnisse in den 10 Standardsitzungen bei ihr. 

mehr lesen 0 Kommentare