Die wichtigste Übung gegen Sehnenscheidenentzündung

Karpaltunnelsyndrom und Sehnenscheidenentzündung sind als Berufskrankheiten im Büro weit verbreitet. Wenn Du viel am PC sitzt gehörst Du zur Risikogruppe und solltest wissen, wie Du Dich schützen kannst, bevor die Schmerzen oder das Taubheitsgefühl im Handgelenk einsetzen und man Dir eventuell sogar zu einer OP rät.  

 

Erlerne hier eine einfache Übung, die Du überall ausführen kannst und die Dich vor vielen Problemen schützen kann. 

Die Zeitbombe tippt...

Um mit Deinem Finger eine Taste auf Ihrer Tastatur anzuschlagen, benötigst Du nur wenige Gramm an Kraft. Aber über ein Jahr hochgerechnet bewegst Du mit Deinen Fingern bei häufiger Arbeit an Deinem PC mehrere Tonnen! Viel Arbeit also für die Beugemuskulatur Deiner Finger, die mit diesen Dauerbeugeimpulsen permanent in die Verkürzung trainiert wird. 

 

Deine Muskulatur passt sich mit der Zeit von ihrer Länge immer an die Situation im Alltag an. Geraten die natürlichen Längenverhältnisse Deiner Muskeln aus dem Gleichgewicht - das heißt: werden Muskeln überreizt oder verkrampfen sie - befindest Du Dich auf dem Weg zum potenziellen Schmerzpatienten.  

 

Diese Situation hat langfristig unangenehme Begleiterscheinungen zur Folge, wenn Du nicht regelmäßig etwas dagegen tust. Solche Berufskrankheiten im Büro sind vermeidbar.

 

Alle folgenden Beschwerden haben eine verkürzte Muskulatur Deiner Handbeugemuskeln als Ursache, die auch über lange Sehnen Deine Finger steuern.

Sehnenscheidenentzündung

Kennst Du schon schmerzende Handgelenke nach einem langen Arbeitstag im Büro, in der Schule, in der Uni, auf der Baustelle oder einem langen Wochenende im Garten? Hier klopft bei Dir eine Sehnenscheidenentzündung an!

 

Karpaltunnelsyndrom

Kraftlosigkeit in Deinen Fingern und Händen kombiniert mit häufigem Kribbeln und im schlimmsten Fall mit einem Taubheitsgefühl sind die Symptome beim Karpaltunnelsyndrom.  

 

 

Tennisellenbogen

Beim Tennisellenbogen entzündet sich der überreizte Muskelansatz nicht an der Hand, sondern am anderen Ende des verkürzten Muskels: am Ellenbogen. 

 

Die beste Übung gegen Karpaltunnelsyndrom
Die Übung als Einzelübung am Boden

Das Ende vom Lied bei all diesen Beschwerden ist, dass Du Deine betroffene Hand bzw. sogar den ganzen Unterarm nicht mehr einsetzen kannst. Die Schmerzen können bis in den ganzen Arm ausstrahlen. Ein schweres Handicap im Alltag oder gar im Beruf. 

 

In der Regel wird man Dir eine Bandage, die Schonung Deiner betroffenen Hand und vielleicht auch Schmerzmittel nahe legen. Am Ende steht nicht selten eine Operation. Damit gehst Du aber nicht gegen die tatsächliche Ursache des Problems vor!

 

 

Die wichtigste Übung gegen Karpaltunnelsyndrom, Sehenscheidenentzündung und Tennisellenbogen

Die beste Übung gegen Tennisellenbogen
Die Übung als Partnerübung

Das folgende Video zeigt Dir die wichtigste Übung gegen Karpaltunnelsyndrom, Sehnenscheidenentzündung und Tennisellenbogen. Diese einfache Übung kannst Du jederzeit auf Deinem Schreibtisch, an einer Wand oder am Boden ausführen. In der Endposition der Dehnung drückst Du bitte mit den Fingern in die Tischplatte, hältst diesen verstärkten Druck wenige Sekunden, löst die Spannung und gehst dann langsam wieder aus der Dehnposition heraus. Das Gegenspannen macht aus einer einfachen Dehnübung eine Muskellängenübung und setzt so den nötigen Impuls, dass Deine verkürzte Muskulatur sich wieder auf ihre ursprüngliche, gesunde Länge zurückentwickelt und kräftig bleibt.

 

Hier kommt die Übung in Bewegung:

 

Diese wichtige Übung aus dem five-Muskellängentraining solltest Du mehrmals täglich ausführen! Wenn Du viel tippst, Klavier spielst, Tennis spielst oder oft mit geschlossenen Händen arbeitest, wie zum Beispiel ein Handwerker, der häufig sein Werkzeug fest in der Hand halten muss, ist diese Übung für Dich ab sofort ein wertvoller Begleiter in Deinem Alltag.  

 

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat und Du etwas Neues dazu gelernt hast, dann teile meinen Beitrag bitte mit Freunden und Kollegen, dem dieser Artikel ebenfalls nutzen wird. Konstruktive Kommentare sind auch jederzeit erwünscht. Vielen Dank!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mein aktueller Blogeintrag:

Bürgerenergie - die Zukunft der Energieversorgung

Erneuerbare Energien zu nutzen, um die Umwelt und das Klima zu schützen, sind seit Jahren in der Diskussion. Wasser-, Wind- und vor allem Solarenergie sind eigentlich überall verfügbar ohne den großen Aufwand wie beim Kohleabbau, der koventionellen Gasenergie oder den Risiken des Atomstroms. Trotzdem wird immer wieder argumentiert, dass es zu teuer und zu unrentabel sein, erneuerbare Energien im großen Stil zu nutzen und sich damit sogar teilweise bis ganz von öffentlichen Stromlieferanten unabhängig zu machen. Warum nur?

 

Hier lernst Du ein paar gute Praxis-Beispiele und die Hürden zum Ziel kennen, die uns Bürger von der Unabhängigkeit von Energielieferanten trennen. 

mehr lesen