Mein Rolfing Tagebuch Teil 3 / 3

Eines meiner Ziele, das ich für 2017 endlich angehen wollte, waren meine alten 'Gebrechen', die ich mir in meiner Kampfsportära zugezogen hatte, die aber nie zu 100 % auskuriert waren.

 

Zwar hatte ich schon einige Methoden ausprobiert, die zwar Linderung gebracht hatten, aber die Problematiken eben nicht zu 100% gelöst hatten. Also musste eine andere, intensivere Methode her, die richtig in die Tiefe geht.

 

Nach einigen Recherchen über die Jahre entschied ich mich, es mit Rolfing zu versuchen. Ich fand in Düsseldorf eine zertifizierte Rolferin, die einen guten Eindruck auf mich machte.

 

Dieser Blogartikel beschreibt meine Erfahrungen und Ergebnisse in den 10 Standardsitzungen bei ihr. Dies ist der letzte meiner 3-teiligen Reportage.

Alte Sportverletzungen auskurieren mit Rolfing

Die von mir erwählte Rolferin heißt Stephanie Vierhaus und hat ihre Praxis im 5. OG eines Gewerbehauses in der Düsseldorfer Innenstadt. 

 

In unserem Vorgespräch im Dezember 2016 erklärte ich ihr meine Situation, dass ich die Nachwirkungen meiner alten Wehwehchen vom Kampfsport nun endlich loswerden möchte.

 

Auf Rolfing fiel deshalb meine Wahl, weil Rolfing den kompletten Bewegungsapparat, der eben von Faszien umhüllt ist und gestützt wird ganzheitlich sieht und behandelt.

 

Wir vereinbarten ein Standard-Paket von 10 Sitzungen, das meinen kompletten Körper wieder in seine fasziale Ordnung bringen sollte. Hier kommt der letzte Teil meines Erfahrungsberichtes über Rolfing.

 

Der 3. Block, die Sitzungen 8 bis 10, sollen vor allen die zuvor bearbeitenden Bereichen zusammenfügen und miteinander integrieren. Die Gestaltung dieses letzten Blocks des 10-Sitzungen-Gesamtpaketes können relativ frei gestaltet werden. Hier werden alle Körperzonen bearbeitet, die bis jetzt noch keine oder nur sehr wenig Aufmerksamkeit erhalten haben und alle Bereich, wo noch deutlich nachgearbeitet werden muss, weil dieser Bereich sehr verklebt bzw. sehr verspannt ist.  

 

 

August

Schon zum Ende der letzten Sitzung hatte mir Frau Vierhaus in Aussicht gestellt, dass wir im August entweder meine Arme in Angriff nehmen werden oder meine Füße. Nach unserem Vorgespräch ging unsere Tendenz klar in Richtung Füße, weil ich ihr gesagt hatte, dass ich beim Barfußlaufen immer noch Probleme mit Blasen am Hacken nach ein paar Tagen bekomme.

 

Frau Vierhaus änderte ihre Meinung schlagartig nach der Vorher-Ganganalyse. Sie meinte, ich habe die letzte Sitzung hervorragend verarbeitet, so dass sie meine Füße zurückstellen möchte und sich heute meiner Hände, meiner Arme, meiner Brustmuskulatur und nochmals meiner Schulterblätter und dem Zwerchfell widmen wolle. Brust, Schulter und Zwerchfell haben das bei mir auch sehr nötig (weil schmerzhaft).

 

Dass die Behandlung der Armlinien und der Hände ebenfalls zwiebeln konnten, war meine neue Erfahrung für diesen Tag. Die Belohnung war wieder wundervolle, tiefe Entspannung nach der Sitzung und ein 3-stündiger Schlaf nachher zu Hause.

 

Neue Übungen für Zuhause gab es diesmal wieder keine für mich. Frau Vierhaus wies aber nochmals auf die Fußbäder, das Füße im Sitzen nach innen rotieren und das Beine auspendeln und natürlich das Ausrichten der Sitzbeinhöcker als meine wichtigsten Übungen für Zuhause hin.  

September

Dieses Mal waren also endlich meine Füße an der Reihe und noch mehr. Die Verbindung von Becken und Beinen war das Haupthema dieser Sitzung.

 

Die Ganganalyse zu Beginn gefiel Frau Vierhaus sehr gut...und so ging es auch gleich ab auf die Liege. Der Beckenboden und mein Kreuzbein wurden ebenfalls behandelt; genau so wie meine alten Baustellen Psoas (Hüftbeuger) und QL (Quadratus Lumborum). Mein etwas sperriges Zwerchfell hatte sich seit der ersten Behandlung schon etwas mehr entspannt und wurde trotzdem nochmals von Frau Vierhaus bedacht, weil da sicher noch einiges mehr ging, als mein Zwerchfell bis dahin bereit war, zuzulassen. Am Schluss wurde der Übergang zwischen Kopf und Nacken neu miteinander verbunden, was mir ein entspanntes, aufrichtendes Gefühl in der Kopfhaltung vermittelte.

 

Die abschließende Ganganalyse dieser Sitzung brachte wieder eine etwas merkliche Steigerung in der Qualität meines Ganges mit sich.

 

Als Übung für Zuhause gab es diesmal eine dynamische Variante der Übung zur Ausrichtung meiner Sitzbeinhöcker, wo ich meine Hüfte / Gesäß auf der Sitzfläche nach vorne und nach hinten rollte, und den richtigen Punkt erfühlen lernen sollte, wie mein Becken gerade ausgerichtet ist. Das funktioniert übrigens auch im Stehen - Stichwort IRAS-Stand im Wing Tsun Kuen - und jetzt wusste ich endlich, wo mein Fehler lag! Von der Auflage, den Stock auf meinem Bürostuhl zur Ausrichtung meiner Sitzbeinhöcker zu verwenden, entband Frau Vierhaus mich ab sofort. "Das können Sie jetzt gut ohne Hilfsmittel.', sagte sie.

Du hast gute Arbeit geleistet, lieber Stock, doch nun darfst Du wieder gehen. Danke.
Du hast gute Arbeit geleistet, lieber Stock, doch nun darfst Du wieder gehen. Danke.

Zu Hause angekommen schlief ich diesmal nur knapp 1,5 Stunden. Das langte diesmal. Die 9. Sitzung wurde von meinem Körper im folgenden Monat gut und ohne nennenswerte Beschwerden verdaut. Die nächste Sitzung ist schon die Letzte...irgendwie schade.

Oktober

La Granda Finale! Für die letzte Sitzung mit Frau Vierhaus schrieb ich mir alle meine Baustellen auf, die ich nochmals bearbeitet wisen wollte:

  • Hüftbeuger
  • Quadratus Lumborum
  • Waden
  • Knie
  • Schulterblätter
  • Großer Zeh links

Die 10. Sitzung öffnet bewusst keine neuen Türen / Themen mehr, sondern arbeitet nur dort, wo jetzt noch Handlungsbedarf besteht.

 

Mit der Ganganylse zu Beginn war Frau Vierhaus wieder sehr zufrieden - wieder eine merkliche Steigerung zur vorherigen Sitzung war zu erkennen, aber noch ein Mangel, den sie in dieser letzten Sitzung erfolgreich abstellte. 

 

Mit meiner Wunschliste stimmte Frau Vierhaus grundsätzlich überein. Sie bemerkte aber auch, dass es passieren könne, dass sich bei der Arbeit an einem Punkt weitere Punkte, wie in einer Kettenreaktion mit auflösen könnten, so dass wir vielleicht gar nicht alle Punkte auf der Liste ansprechen müssten. Sie selbst hatte noch 4 zusätzliche Punkte, die bearbeiten wollte. Insbesondere bei meinen Hamstrings merkte ich schmerzlich, wie Recht sie damit hatte. Meinen Freund den kleinen Brustmuskel hatte ich auf meiner Liste vergessen. Frau Vierhaus nicht. Er hat sich gut entwickelt bzw. entspannt. Der Schädelansatz und das Kreuzbein gaben der letzten Sitzung einen schönen, entspannten Abschluss.

 

Die letzte Ganganalyse brachte durch die vorherige Bearbeitung meiner Schultern, meines kleinen Brustmuskels und meines Schädelansatzes nochmals eine Verbesserung, weil nun auch meine sich Schultern aktiv im Gang mit beteiligten und ich noch aufrechter gehen konnte. 

Übung 'Zehen schleifen lassen'
Übung 'Zehen schleifen lassen'
Übung 'Innen- und Außenrotation Füße'
Übung 'Innen- und Außenrotation Füße'

Von all den Übungen, die mir Frau Vierhaus in den 10 Sitzungen an die Hand gegeben hatte, legte sie mit die obigen beiden Übungen als wichtige Übungen für mich besonders nahe. Jetzt sollte mein Körper unbedingt 6 Monate Ruhe vom Rolfing bekommen, um all die Sitzungen insgesamt und komplett verdauen zu können. Für einzelne Sitzungen zu speziellen Themen könne ich mich danach auf Wunsch gerne wieder melden.

 

Zum Schluss gab mir Frau Vierhaus eine Frage mit aus den Weg, die ich mir in Zukunft im Alltag stellen solle:

 

"Was kann ich im Alltag noch loslassen?"

 

Ich verlasse die Rolfingpraxis von Frau Vierhaus mit der Affirmation, wie ich mich nach der kompletten 10-Serie fühle:

 

"Ich fühle mich aufgerichtet und entspannt."

 

 

Und ich spüre tiefe Dankbarkeit. Ich habe eine gute Entscheidung für mich getroffen und eine gute Partnerin zur Umsetzung gefunden, die ich gerne weiterempfehlen werde.

 

Auch im Stehen und Gehen auf der Straße fühle ich mich sehr stabil, aber auch flexibler. Zu Hause schlief ich 2 Stunden tief und fest, bevor ich mich wieder an meine Arbeit machte.


Fazit

Ich kann nur jedem, der alte Verletzungen auszukurieren hat, die seine Bewegungsfähigkeit einschränken oder sogar noch schmerzhaft sind eine Rolfing-Maßnahme wie erhalten nur wärmstens empfehlen! 

 

Wie anfangs berichtet, gibt es zuerst ein kostenloses Infogespräch woran sich eine Probesitzung zu einem reduzierten anschließt, damit Du weißt, was zukommt. Wenn Du glaubst, dass es etwas für Dich ist und Du das passende Kleingeld dafür hast, sehe ich es sehr optimistisch für Dich. Ich jedenfalls bereue nichts. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mein aktueller Blogeintrag:

Mein Rolfing Tagebuch Teil 3 / 3

Eines meiner Ziele, das ich für 2017 endlich angehen wollte, waren meine alten 'Gebrechen', die ich mir in meiner Kampfsportära zugezogen hatte, die aber nie zu 100 % auskuriert waren.

 

Zwar hatte ich schon einige Methoden ausprobiert, die zwar Linderung gebracht hatten, aber die Problematiken eben nicht zu 100% gelöst hatten. Also musste eine andere, intensivere Methode her, die richtig in die Tiefe geht.

 

Nach einigen Recherchen über die Jahre entschied ich mich, es mit Rolfing zu versuchen. Ich fand in Düsseldorf eine zertifizierte Rolferin, die einen guten Eindruck auf mich machte.

 

Dieser Blogartikel beschreibt meine Erfahrungen und Ergebnisse in den 10 Standardsitzungen bei ihr. Dies ist der letzte meiner 3-teiligen Reportage.

mehr lesen 0 Kommentare