March Against Monsanto Bayer BASF - Düsseldorf 2018

Am 19. Mai 2018 fand wieder ein weltweiter March Against Monsanto statt. Auch diesmal war ich wieder in Düsseldorf dabei.

 

Die Besonderheit in diesem Jahr ist, dass der deutsche Pharmakonzern Bayer aus Leverkusen mit dem amerikanischen Konzern Monsanto fusionieren möchte, was dem entstehenden Superkonzern die Marktführerschaft in seiner Branche bringen würde.

 

Daher wurde diese Fusion in den Medien auch heiß diskutiert. Für den Verbraucher und die Natur bedeudet dies in Zukunft noch mehr mögliche Risiken.

 

Die die Teilnehmer auf dem MAM2018 darauf reagiert haben, liest Du hier. 

 

 

Leider ist der March Against Monsanto 2017 ausgefallen. Umso wichtiger fand es die Hauptorganisatorin Olivia Tawiah, dieses Jahr wieder einen March Against Monsanto zu organisieren, um das Thema in den Köpfen der Verbraucher wach zu halten.

 

Als besonderes Ereignis steht der wahrscheinliche Kauf von Monsanto durch Bayer in Kürze im Raum, der sicherlich nicht nur für den Markt, sondern auch für die Verbraucher Konsequenzen nach sich ziehen wird. Gerade deshalb ist es wichtig, die Öffentlichkeit zum kritischen Nachdenken zu animieren. Die möglichen Risiken durch Glyphosat sind nur die sichtbare Spitze des Eisberges.

 

Die möglichen Risiken durch genanipuliertes Staatgut habe ich in den Beiträgen zum March Against Monsanto in den vergangenen Jahren beschrieben. Allerdings geht es nicht nur um genmanipulierte Pflanzen, sondern auch um genmanipulierte Tiere, auf die Monsanto einen Rechtsanspruch erhebt. Wie auch die große Versuchung von wirtschaftlich mächtigen Konzernen, ihre Mitbewerber brutal vom Markt zu verdrängen und ihre Kunden in unvorteilhafte Abhängigkeiten zu drängen. Das Angebot an bewährten Nutzpflanzen wird nicht erweitert, sondern eingeschränkt.

 

All diese obigen Dinge sind unter dem Geschäftsgebahren von Monsanto leider eingetreten und werden sich mit einer Fusion zu 'Baysanto' sicherlich noch verstärken. Die meisten unserer Politiker bedienen leider in erster Linie die Interessen der Großkonzerne. Der einzelne Verbraucher und der urbane Landwirt bleibt da schnell mit seinen Interessen auf der Strecke. Nicht nur meiner Meinung nach ist dies der falsche Weg, weil ein Politiker ja in erster Linie sein Volk vertreten und nicht gegen das Volk handeln soll.

 

Wenn die Bevölkerung kein Problembewusstsein hat, Dinge nicht kritisch hinterfragt oder sogar resigniert wegschaut, ist dies sicherlich nicht im Geiste einer Demokratie, in der wir angeblich leben sollen. Der March Against Monsanto will Bewusstsein schaffen und jedem einzelnen Menschen zeigen, dass er oder sie die Möglichkeit hat, durch seine Stimme am Markt Einfluss zu seinen Gunsten zu nehmen. Und wenn genügend so handeln, werden auch die Konzerne einlenken und das tun, was ihnen Geld bringt...nur machen jetzt die Käufer bewusst die Ansage, was sie wollen!  

 

Start und Ziel der Rundreise durch die Düsseldorfer Innenstadt war auch dieses Jahr wieder der Graf-Adolf-Platz, wo auch wieder die Saatguttauschbörse stattfand.

 

Im folgenden Video von Der Aktionär TV erfährst Du die wichtigsten Fakten zur geplanten Fusion von Bayer und Monsanto:

Hier folgen ein paar Impressionen vom March Against Monsanto Bayer BASF 2018:

 

Links: Ansprache von Vandana Shiva zum March Against Monsanto & Bayer 2018

 

Rechts: "Mein Stamm" ist die diesjährige Hymne vom March Against Monsanto Bayer BASF 2018 - gesungen von Solassi & unserem 'MAM-Zeremonienmeister' Selassikai:

 


Der Verlauf des March Against Monsanto Bayer BASF in Düsseldorf 2018

Sambazillus heizte wieder rhythmisch ein; wie auch in den letzten Jahren.
Sambazillus heizte wieder rhythmisch ein; wie auch in den letzten Jahren.

Trotz der Aktualität der sich abzeichnenden Fusion von Bayer & Monsanto fanden sich leider nur 150 Menschen zum March Against Monsanto Bayer BASF 2018 ein.

 

Ab 13:00 h setzte sich der Zug in Bewegung. Nach dem Umzug durch die Düsseldorfer Innenstadt konnten die Teilnehmer noch vom Nachmittag bis in den frühen Abend die Infostände und die Saatgutbörse auf der Wiese des Graf-Adolf-Platz besuchen. Es wurde musiziert, gesungen und diskutiert.

 

Die niedrige Teilnehmerzahl tat der guten Stimmung allerdings keinen Abbruch. Die gesamte Veranstaltung verlief friedlich und reibungslos. Wir wurden wieder von einer Gruppe der Düsseldorfer Polizei begleitet. Vielen Dank an unsere Freunde und Helfer in Uniform.

 

Am 25. Mai 2018 findet in Bonn Hauptversammlung der Bayer-Aktionäre statt. Ein wichtiges Thema dort wird auch sicherlich der Kauf von Monsanto sein. Viele Kritiker dieser Fusion werden dort gegen diese Fusion demonstrieren. Ich hoffe, es wird ein friedlicher Protest bleiben, denn sonst wird nichts gewonnen.

 

Der beste Protest, den jeder Einzelne vollziehen kann, ist der Protest mit dem eigenen Geldbeutel. Wenn Dir die Praktiken bestimmter Firmen nicht gefallen, kaufe dessen Produkte einfach nicht mehr! Das ist friedlich und effektiv.

 

2019 wird es dann wohl March Against Bayer heißen. Ich werde wieder mit dabei sein und Euch berichten.


Ich kenne meinen Hausarzt

und meinen Steuerberater.

Warum nicht auch den Bauern,

der mein Gemüse anbaut?

 

Slogan der Saatgutbörse beim MAM 2018


Pressestimmen zum March Against Monsanto Bayer BASF - Düsseldorf 2018

Hier findest Du Presseberichte und Videos zur Fusion von Bayer & Monsanto sowie die Begünstigung von BASF sowie die wenigen Pressestimmen zum March Against Monsanto 2018

 

Die Zeit Online

Die Welt

Der Tagesspiegel

Spiegel Online

Handelsblatt

WDR

WDR Markt

WDR Doku

Deutschlandfunk

Tumblr

 

Als Nachlese findest Du hier einen Artikel von der Rheinischen Post. Die kritischen Stimmen zur Bayer-Monsanto-Hochzeit waren nicht nur von den Aktivisten vor dem Tagungsgebäude zu hören, sondern auch von den Aktionären. Bayer tut auf seiner Website so, als wäre alles gut. Zwei vielsagende Reaktionen.

 

Download
Der offizielle Flyer zum March Against Monsanto Bayer BASF - Düsseldorf 2018
mam_2018_flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

 

Hier kommen wieder ein paar Literaturempfehlungen zur Vertiefung des Themas:

 


Mein aktueller Blogeintrag:

eBook-Rezension: Vitalität steigern

Gesundheitscoach Marcel Jannusch hat es geschafft, auf weniger als 60 Seiten in seinem eBook alle wichtigen Themen für ein gesundes und glückliches Leben zusammenzufassen.

 

Wenn Du für kleines Geld ein schönes Geschenk für Familie, Freunde oder Kollegen suchst, der oder die gesundheitsinteressiert ist, aber noch einen kleinen Anstupser braucht, um endlich aktiv zu werden, ist das eBook 'Vitalität steigern' eine schöne und praktische Geschenkidee!

 

Gerade zum Jahreswechsel, wo viele Menschen etwas Unterstützung brauchen, um ihre guten Vorsätze für das neue Jahr zu formulieren und umzusetzen, wird Marcels eBook eine gute Unterstützung sein, ohne gleich einen ganzen Stapel an Life Coaching Literatur für viel Geld einkaufen zu müssen.

mehr lesen