Digital werden und dabei Mensch bleiben

Der digitale Fortschritt ist nicht mehr aufzuhalten. Nicht nur für Deutschland ist es wichtig, den Anschluss an den digitalen Fortschritt nicht zu verpassen, um international weiter in der Top-Liga mitspielen zu können - gesellschaftlich wie wirtschaftlich.

 

Die digitale Transformation bietet sehr viele Chancen, bringt aber auch sehr viele Risiken mit sich, die nicht heruntergespielt werden dürfen. Klar ist aber heute schon: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Wie formt die New Economy den Menschen?

Mit allem sich technisch ankündigendem Fortschritt musste auch das Recht an die neue Entwicklung angepasst werden: Ende Mai 2018 trat die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft, die nicht nur Lösungen, sondern auch Probleme im Umgang mit Daten mit sich brachte. Ein juristischer Meilenstein.

 

Dirk Müller aka Mr. Dax beschreibt einige der Probleme und deren Auswirkungen für die Praxis. Schnell wird Dir, klar, dass mit der juristischen Novellierung sich auch mächtige Lobbies hier viel Mitsprache gesichert haben.

Das von Dirk Müller erwähnte Schriftstück 'The Known Traveller' findest Du wie folgt zum Herunterladen.

 

Die rechtliche Verantwortung nun voll und ganz auf den einzelnen Bürger zu übertragen, ist mal wieder der bewährte Weg des geringsten Widerstandes, um 'von oben' Maßnahmen in der Allgemeinheit durchzusetzen, und dann scheinheilig zu sagen, "Das Einverständnis zur Datenverarbeitung wurde doch freiwillig gegeben und kann jederzeit widerufen werden." Entweder Du stimmst zu oder Du wirst ausgeschlossen. Ganz einfach. In einigen Bereichen mag man sich diesem Druck noch entziehen können, aber allgemein wird es sehr schwer für den Verbraucher werden, der kritisch mitdenkt.

 

Download
The Known Traveller
WEF_The_Known_Traveller_Digital_Identity
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Wer nicht mit der Zeit gegen, geht mit der Zeit.

Der österreichische Banker Gerald Hörhan hat sich unter seinem Markennamen Investment Punk einen Namen als kritische Stimme zum Finanzmarkt und als Finanzratgeber für den Bürger in Sachen Geld und kluge Investitionen gemacht. 

 

Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hielt der Investment Punk 2017 einen interessanten Vortrag zum digitalen Wandel und was Deutschland nach seiner Meinung braucht, um international wettbewerbsfähig zu werden. Es geht darum, Chancen für die Zukunft zu nutzen, anstatt zu ignorieren und damit zwangsläufig wirtschaftlich umzugehen.

Die Doku 'Obsolete' (links) von 2016 sorgte für Aufsehen und geht noch mehr auf den Punkt. Mein Buchtipp 'Fit für die Next Economy' zeigt das genaue Gegenteil aus der positiven Sicht zweier Millenials auf. Die Doku von Anonymus (rechts) zeigt Dir, wie sehr uns die moderne Technik heute schon überwacht und beeinflusst.


Wir sind diesem Ziel schon näher, als Du denkst!

Viele der im Film erwähnten Zukunftsvisionen haben schon im Ansatz begonnen:

  • totale Überwachung von Warenflüssen
  • Erstellung digitaler Persönlichkeitsprofile über alle Daten, die Du je online abgegeben hast, was immer mehr zu einer möglichen Totalüberwachung führt
  • Einsatz von Drohnen für den zivilen Bereich
  • Produkte teilen oder öffentlich zur Verfügung stellen, anstatt sie zu kaufen
  • Arbeiten 4.0
  • Flatsharing, was in Großbritanien schon lange eine Selbstverständlichkeit ist
  • der Vorschlag über ein bedingungsloses Grundeinkommen oder das schon existierende HARTZ IV
  • die künstliche Einrichtung eines Niedriglohnsektors
  • die Zerstörung der Mittelschicht und die Vergrößerung des Arm-Reich-Gefälles
  • die geplante (illegale) Bargeldabschaffung
  • Starke Wegrationalisierung von Arbeitskräften
  • Verstärkte Entwicklung und Einführung von künstlicher Intelligenz (AI)
  • das Implantieren von Microchips in Menschen
  • der Verlust des Bewusstseins über die eigene Privatsphäre und welche Daten ich nach außen gebe
  • die Millenials und Digital Natives kennen nichts Anderes als die heutige Technik und haben folglich eine andere Einstellung dazu

The Internet of Things - alles ist mit allem verbunden

Eine wichtige Entwicklung, die zur Zeit massiv vorangetrieben wird, ist das Konzept des Internet of Things (IOT) aka das Internet der Dinge. Dazu kommt das 5G-Netz für die Smartphones der Zukunft, das sich mit allen möglichen Geräten in Deinem Umfeld verbinden kann. Hier sollen alle Geräte via Internet miteinander verbunden sein und miteinander kommunizieren, um gegenseitig relevate Daten auszutauschen. Am Ende weiß der Verbraucher nicht, wo seine Daten tatsächlich landen...und ob es zu seinem Vorteil oder Nachteil sein wird. Erinnere Dich noch einmal daran: Daten sind die Währung oder gar das Gold der Zukunft!

Das Internet der Dinge und das 5G-Netz soll in Zukunft alles mit allem und jeden verbinden.
Das Internet der Dinge und das 5G-Netz soll in Zukunft alles mit allem und jeden verbinden.

Arbeiten in der Next Economy

Arbeiten 4.0 ist ein Stichwort, das seit ein paar Jahren in der HR-Welt der Personaler die Runde macht. Die Modernisierung und Digitalisierung des Arbeitsplatzes.

 

Hochmoderne Arbeitsplätze sollen den Anschluss an den Weltmarkt sichern, unangenehme Routinearbeiten automatisieren und Arbeitszeiten und Arbeitsorte flexibilisieren. Arbeiten von zu Hause aus und parallel die Kinder betreuen oder Urlaubszeit mit Arbeitszeit zu mischen, sind nur zwei Ideen, die Arbeitswelt zu revolutionieren. 

 

Es muss aber auch klar gesagt werden, dass viele Jobs von heute bald der Vergangenheit angehören werden. Jobs, die am meisten vom Aussterben bedroht sein werden sind beispielsweise in der Verwaltung, im Verkauf oder der Produktion zu finden. Leute, die in der Programmierung, im Online Marketing, im Gesundheitswesen - vor allem der Altenpflege - arbeiten oder sich beruflich mit Gesundheitsvorsorge und menschlichen Beziehungen auseinandersetzen, denen gehört der Wachstumsmarkt. Im Online-Business werden sich nur die TOP 3 einer Branche am Markt wirklich erfolgreich durchsetzen. Der Rest muss nehmen, was übrig bleibt oder gezielt Nischen ansprechen.  

 

Menschen, die keine oder wenige Kenntnisse im Umgang mit moderner Technologie haben, werden in baldiger Zukunft nicht mehr am Arbeitsmarkt vermittelbar sein! Leute, die sich heute nicht Gedanken über die Zukunft ihres Jobs machen, sich das nötige Wissen aneignen, um up-to-date zu bleiben oder sich ihr eigenes, zukunftsfähiges Geschäftsmodel aufbauen, um selbstständig ihr eigenes Geld zu verdienen, werden bald nicht mehr existieren. Das kannst Du ruhig wörtlich nehmen. 

 

Die Millenials und Digital Natives haben Arbeiten 4.0 und die New Economy verstanden und lehnen die alten, unflexilblen und rigiden Strukturen der Arbeitswelt ab. Es ist heute sehr wichtig, eine Brücke zwischen der alten und der neuen Arbeitswelt zu bauen und um gegenseitiges Verständnis zu werben. Die alte Generation muss bereit sein, von der jungen Generation der Millennials und Digital Natives zu lernen, damit sie bis zu ihrer Rente beruflich überlebt. Massive Weiterbildungsmaßnahmen und Umschulungsmaßnahmen müssen endlich auf den Weg gebracht werden!

 

Ich hoffe, Du hast verstanden, nicht unbedacht in die Zukunft zu gehen. Werde Dir sehr bewusst, dass Du in der Zukunft viele Chancen hast, wenn Du jetzt handelst und zukunftsfähig bleibst bzw. wirst. Übersieh aber bitte nicht die Risiken der neuen Technologien und wähle weise, welche Trends Du mitmachst und welche nicht. Die Technik soll Dich nicht bestimmen, sondern Dein Diener sein.

 

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit Deinen Freunden und Kollegen, denen diese Infos helfen könnten. Konstruktive Kommentare sind jederzeit erwünscht. Vielen Dank!

 

Es folgen wieder ein paar Empfehlungen zu Thema von meinem Kooperationspartner dem Amazon Partner Programm:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mein aktueller Blogeintrag:

Messerabwehr - Fakt & Fiktion

Messerangriffe sind die wohl gefährlichsten Angriffe, die Dir in einer Selbstveteidigungssituation widerfahren können.

 

Viele Selbstverteidigungssysteme behaupten, eine verlässliche Antwort auf Messerangriffe zu haben und werben sogar damit.

 

In diesem Artikel sollst Du die Gefährlichkeit eines Messerangriffes und die realistischen Chancen der Abwehr von Messerangriffen besser verstehen lernen.

mehr lesen