Was sind Verschwörungstheorien?

Das Wort Verschwörungstheorien wurde bewusst von den CIA geschaffen, um unliebsame Wahrheiten oder Vermutungen dazu gezielt lächerlich zu machen und den Ruf der Personen, die diese Thesen verbreiteten, mundtot zu machen oder gar zu schädigen. 

 

Heutzutage wird der Begriff "Verschwörungstheorien" und "Verschwörungstheoretiker" inflationär als Brandmarkung genutzt, um unliebsame Meinungen zu unterdrücken. Wie entstehen Verschwörungstheorien überhaupt?

Kennst Du 'Stille Post'?

Mach doch mal zum Spaß folgendes Experiment, wenn Du demnächst mit einer größeren Gruppe an Freunden zusammen bist: Denke Dir eine Behauptung aus, die Du an eine Person einmalig im Flüsterton weitergibst. Niemand anders darf dabei zuhören. Diese Person muss diesen Satz oder besser, was er oder sie verstanden hat, unter den selben Bedingungen an eine nächste Person weitergeben, usw. Das Spiel läuft so lange, bis alle Freunde im Raum informiert worden sind. Die letzte Person, die informiert worden ist, wird dann aufgefordert, allen laut zu sagen, was er oder sie verstanden hat. Ich wette mit Dir, es wird nicht die selbe Aussage sein, die Du an die erste Person weitergegeben hast.

 

Dieses Spiel nennt man Stille Post. Jetzt weißt Du im Prinzip, wie Gerüchte und auch viele sogenannte Verschwörungstheorien grundsätzlich entstehen.

An vielen Arbeitsplätzen brodelt die Gerüchteküche heiß. Das hat schon viel böses Blut gekostet.

 

Gott sei dank gibt es mittlerweile Firmen, die sich freiwillig dazu verpflichten, vom Flurfunk Abstand zu nehmen und alles persönlich unter einander klären. Notfalls mit einem Vorgesetzten als Moderator. Das halte ich für einen guten Anfang, der mehr Schule machen sollte.

Warum entstehen Verschwörungstheorien?

Zwei Antworten dazu kennen wir bereits: Unklare Kommunikation und nicht offene Kommunikation: Eine Person, der ich vertraue, macht etwas anderes, als angekündigt oder erwartet wurde. Mein Vertrauen in diese Person, der ich vertrauen möchte oder sogar vertrauen müsste, ist beschädigt. Passiert dies häufiger, ist das Vertrauensverhältnis bald dauerhaft geschädigt. Eine psychisch gesunde Person täte den Dialog suchen, um zu erfahren, warum die andere Person so handelt, um die Beziehung wieder zu verbessern. Dauern die Vertrauensbrüche und das unberechenbare Verhalten weiter an, täte die betroffene Person sich von der ehemaligen Vertrauensperson distanzieren oder trennen. 

 

Was aber, wenn das nicht so ohne weiteres geht, weil eben ein bestimmtes Abhängigkeitsverhältnis naturgemäß besteht....ein gewisses Ausgeliefertsein.

  • Eltern / Kind
  • Schüler / Lehrer
  • Vorgesetzter / Mitarbeiter
  • Politiker / Bürger

In der Situation der Verunsicherung, der Angst oder auch der Wut läufst Du ohne konkrete Informationen Gefahr, Dir Deine eigene Erklärung ohne solide Informationsgrundlage zusammenzureimen. Das ist nur menschlich, denn der Mensch möchte Bescheid wissen und sich Dinge und Situationen erklären können, die er oder sie nicht versteht; schon um mehr Gewissheit und weniger Verunsicherung zu erfahren. Manchmal ist für einen Menschen eine logische Vermutung oder gar eine überwältigende Gewissheit so schlimm, dass man sich lieber mit einer angenehmen Lüge beruhigt, als tatsächlich die Wahrheit zu erfahren und sich dieser zu stellen.

Posting eines Freundes zum Thema Verschwörungstheorien
Posting eines Freundes zum Thema Verschwörungstheorien

Wen frage ich, wenn ich wirklich Bescheid wissen will?

Wenn ich selbst kein Experte auf einem Gebiet bin und qualitativ hochwertige Informationen zu einem Thema benötige, bin ich von Experten anderer Sachgebiete abhängig, um mich sachlich korrekt und auch mit verschiedenen fachlich versierten Sichtweisen vertraut machen zu können.

 

Das Problem mit den sogenannten  zuverlässigen Quellen ist, dass die als nicht zuverlässig bezeichneten Quellen nicht zwingend aus schlechten Fachkräften oder Betrügern bestehen, sondern immer öfter tatsächliche Experten sind, die eine fachlich begründbare Meinung vertreten, die vom öffentlichen Konsens oder der Politik gewollten Meinungsrichtung abweicht. Diese Abweichler werden, trotz oft nachweislich hoher Verdienste für ihr Fachgebiet, heute immer öfter unsachlich, ja sogar mit rechtswidrigen Methoden, erfolgreich angegriffen.

 

Wenn ich als Ratsuchender einen solchen Abweichler befrage und sein Fachwissen verwende, ist es heute sehr wahrscheinlich, dass ich selbst dafür von der Allgemeinheit angegriffen, verleumdet oder gar geschädigt werde. Das schreckt natürlich ab. So ist es auch gewollt.

 

Viele Experten wissen über Sachverhalte auch sehr gut Bescheid. Sie werden aber durch fachlich sinnfrei Verordnungen oder oder durch den Druck ihres Arbeitgebers oder ihrer Berufsvereinigung dazu gezwungen, etwas anderes zu sagen und zu tun, als wenn sie mit freiem Willen handeln täten.

 

Wie schon zuvor gesagt: Ich kann als Fachfremder die Richtigkeit dieser erhaltenen Informationen nicht wirklich vollständig überprüfen. Weder von den anerkannten Quellen, noch von den nicht anerkannten Quellen. Fakt ist aber, dass es von beiden Seiten richtige und falsche Aussagen gibt, die von beiden Seite oft auch ganz gezielt verbreitet werden. Das Einzige was ich als Laie tun kann, ist meinen gesunden Menschenverstand, meine persönlichen Erfahrungen, meine Intuition und gegebenenfalls mein existierendes, persönliches Vertrauensverhältnis zu einer Quelle als Prüfsteine zu nutzen. Wenn man mich wegen einer sogenannten "falschen Meinung" unter Druck setzt oder gar zu schädigen versucht, ist dies für mich eher ein Zeichen, dass ich an dieser Stelle besonders gründlich nachforschen sollte. Das wird insbesondere dann nötig, wenn erhebliche Gefahren für Dich selbst und Deine Umwelt als mögliches Risiko im Raum stehen.   

 

Auf diesen Grundlagen kann ich mir eine eigene Meinung bilden und nach außen vertreten, was für mich als Wahrheit plausibel ist. Bei neuen, relevanten Informationen kann und darf sich diese Meinung auch ändern. Was wirklich die Wahrheit ist, erfährst Du erfahrungsgemäß immer erst später. Oft erst viel später. Aber die Wahrheit wird eines Tages ans Licht kommen. Garantiert. Darin sind sich die Historiker einig!

Die 'Stille Post' auf laut stellen

Natürlich kannst Du bei Gerüchten und angeblichen Verschwörungstheorien weghören und sie ignorieren.

 

Ich empfehle Dir eine aktive Ansprache und Nachfrage, wenn Du eine Behauptung hörst - besonders wenn sie mir komisch vorkommt. Nur weil eine Nachricht aus einer offiziellen Quelle kommt, heißt das für mich nicht, dass sie automatisch richtig sein muss. Wenn jemand damit argumentiert, lasse ich dieses Argument nicht gelten. Ich will Belege.

 

Ich selbst glaube heute nichts mehr, weil mir klar ist, dass ich es so gut wie nie wirklich beweisen kann, ob es wirklich wahr oder falsch ist. Ich nehme Aussagen einfach nur noch zur Kenntnis. Was tatsächlich dran ist, werde ich vielleicht eines Tages erfahren.

 

Daher gebe ich auch nur Theorien weiter, die ich für schlüssig und realistisch erachte, ohne dabei rechthaberisch sein zu wollen.

Verschwörungstheorien, die keine sind

Viele Behauptungen wurden als Verschwörungstheorien bezeichnet, bis sich irgendwann nicht mehr leugnen ließ, dass es diese behaupteten Dinge tatsächlich gibt. Und trotz klarer Beweise wird von der Allgemeinheit fleißig weiter geleugnet und weggeschaut, anstatt sich mit diesen Tatsachen aktiv auseinander zu setzen, die uns letztendlich alle betreffen (werden).

 

Hier zum Schluss meines Artikels ein paar Beispiele für typische Verschwörungstheorien, die aber offenbar keine sind:

Die Bilderberger Konferenzen

Dass sich seit den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts jährlich einflussreiche Leute aus Adel, Politik, Industrie und Wissenschaft zur Bilderbergerkonferenz treffen, um über die weitere Entwicklung der Gesellschaft einen Konsens zu bilden, den es gilt, in Zukunft in der Arbeit und im Einflussbereiches der Teilnehmer umzusetzen, wurde lange geleugnet, bis man es nicht mehr leugnen konnte. Dann wurde offen in den Medien darüber berichtet. Die genaue Agenda ist wie gehabt geheim. So etwas verleitet natürlich zu vielen Gerüchten; gerade deswegen, weil sich dort Leute auf gleicher Ebene treffen, die eigentlich gegenüber weisungsbefugt wären, wie Regierungsmitglieder und Unternehmer eines Landes, oder Leute wie Adlige oder Ex-Politiker, die offiziell eigentlich gar keinen höheren Einfluss auf das Weltgeschehen mehr haben sollten, als das ihrer Wahlstimmen.

 

Ähnlich sieht es mit sogenannten Geheimgesellschaften wie beispielsweise den Freimaurern aus, die sich ebenfalls Gedanken um die Entwicklung unserer Welt machen und als inoffizielle Kontaktbörse bzw. Karrieresprungbrett für einflussreiche Menschen gelten. 

DER Deep State

Die Deep State Theorie besagt, dass die tatsächliche Macht über das, was in einem Land passiert nicht vom Staatsoberhaupt oder der Regierung bestimmt wird, sondern von anderen Menschen, die zwar nicht die hohe Stellung wie zum Beispiel ein Bundeskanzler, dafür aber mehr Einfluss haben. Ein berühmtes Zitat von J. Edgar Hoover, dem ehemaligen Chef des FBI, bringt es perfekt auf den Punkt, als ihm angeboten wurde, der nächste Präsident der USA werden zu können: "Wieso sollte ich der Präsident der Vereinigten Staaten werden wollen, wenn ich als Leiter des FBI viel mehr Macht habe?" Es geht hier nicht um mehr Macht und Einfluss von Leuten in öffentlichen Ämtern, sondern auch um wirtschaftlich starke Unternehmer, die politische Entscheidungen beeinflussen können oder Chefs von Medienhäusern, die Einfluss auf die Berichterstattungen und damit der öffentlichen Meinungsbildung haben, um gegebenenfalls auch Druck auf Politiker auszuüben. Dass finanzstarke Familien und Unternehmer mit großzügigen Parteispenden ihre Interessen in der Politik durchsetzen und natürlich damit auch Wahlergebnisse beeinflussen, sollte bis heute in der breiten Öffentlichkeit angekommen sein. Solche inoffiziellen Strukturen gibt es nicht nur in jedem Land, sondern in jeder Firma und auch jeder Familie.

Der Status von Deutschland

Über unser Land gibt es viele, merkwürdige Gerüchte: Wir befinden uns immer noch im Krieg. Die Einwohner haben keine Staatsbürgerschaft. Deutschland ist gar kein Land, etc. Dadurch haben sich Gruppierungen gebildet, die sich ihre eigene Realität zusammenzimmern. Zum Beispiel die Reichsbürger, die behaupten, dass man nur mit einem Staatsangehörigkeitsausweis ein echter Deutscher ist. Sonst bist Du staatenlos. Das habe ich direkt mal überprüft und in einen Termin mit einem Anwalt für Verwaltungsrecht investiert. Für alle Zweifler da draußen: Jedem Menschen, der hier in der Bundesrepublik Deutschland lebt, wird mit einem begründeten Verdacht unterstellt, dass er oder sie ein Deutscher / eine Deutsche ist, sofern andere Ausweispapiere oder Aussagen dieser Person nicht etwas Gegenteiliges behaupten. Sollte eine amtliche Stelle also anzweifeln, dass Du ein Deutscher / eine Deutsche bist, kannst Du darum bitten, dass diese Behörde Dir ein Schreiben aufsetzt, mit dem Du einen Staatsangehörigkeitsausweis beantragen kannst, um zweifelsfrei festzustellen, dass Du Deutscher / Deutsche bist. Dieser Staatsangehörigkeitsausweis ist allerdings nur ein momentanes Dokument. Das heißt, dass Du zum Zeitpunkt der Ausstellung. tatsächlich Deutscher warst. Wenn Du aber am nächsten Tag das Land verlässt und Dich in einem anderen Land einbürgern lassen würdest, wärst Du kein Deutscher / keine Deutsche mehr, hättest aber immer noch das Dokument des Staatsangehörigkeitsausweises im Besitz.

 

Dass es da höchstwahrscheinlich noch ein paar rechtliche Probleme mit dem Status von Deutschland gibt,  die man so offen nicht zugeben möchte, wird jedem klar, der etwas genauer recherchiert. Angesprochen auf einen nicht bestehenden Friedensvertrag bleibt Frau Merkel immer auf juristisch korrektem Boden: "Der 2-plus-4-Vertrag ist so gut wie ein Friedensvertrag." Und das Grundgesetz, das ja gerne als unsere Verfassung bezeichnet wird, ist nur ein Provisorium, bis das deutsche Volk einer neuen Verfassung zustimmt. Im GG stehen übrigens noch Regelungen zum Umgang mit den Besatzungsmächten aus dem 2. Weltkrieg. 

 

Jurist Wolfgang Schäuble hatte sich in der Vergangenheit zur Souveränität Deutschlands klar geäußert. Auch Theo Weigl (CSU) fand in den Achtzigerjahren einmal sehr klare Worte. Mit der Abgabe von nationalen Rechten an die EU nimmt die Souveränität Deutschlands ohnehin weiter ab.

 

Sehr interessant ist insbesondere der letzte Teil des folgenden Videos mit Jurist Gregor Gysi, der sich klar zum Status Deutschlands äußert. 

 

Trotz vermutlicher, rechtlicher Lücken im Alltag läuft aber alles rund für unser Land.

 

Die aktuelle, politische Ausrichtung wünscht allerdings nicht, dass die Deutschen ein neues Nationalgefühl gewinnen und gar nach einer neuen Verfassung verlangen. Man forciert die Stärkung der EU und die Errichtung der Vereinigten Staaten von Europa, die Nationalstaaten obsolet machen. 

9/11

Zu den Anschlägen vom 11. September 2001 gibt es bis heute noch viele Ungereimtheiten: Mittelmäßige Piloten, die noch nie im Leben vor diesen Anschlägen einen Jet geflogen haben, vollführen teilweise Luftmanöver, die man selbst als routinierter Pilot nicht hätte durchführen können. Dann stürzen aufgrund des Feuers die Twin Towers des World Trade Centers senkrecht ein. Ein drittes Gebäude, das WTC 7, stürzt plötzlich und ohne Trefferwirkung oder Feuer komplett in sich zusammen. Das sind nur die extremsten Tatsachen von einer noch viel längeren Liste an Ungereimtheiten, die sich bei diesen Attentaten zugetragen haben. Du kannst hier sicherlich verstehen, dass hier etwas nicht stimmen kann, ohne ein Architekt, Pilot oder Sprengmeister zu sein.

 

Trauriger Parallelfakt zum Vergleich: Der im Sommer 2017 total ausgebrannte Grenfell Tower - ein Hochhaus im Stadtteil Notting Hill, war sicherlich kleiner und weniger stabil gebaut als die World Trade Center. Die Ruine steht aber bis heute noch wie eine Eins an ihrem Platz.   

Chemtrails

Zum Thema Chemtrails habe ich in der Vergangenheit schon einen Beitrag verfasst. Wenn Flugzeuge offensichtlich Substanzen in den Himmel ausbringen und niemand das bestätigen will, führt so etwas eben zu Spekulationen und Mutmaßungen. Auch wenn es doch wahrscheinlich zur Verbesserung des Klimas geschehen soll, könnte die Regierung es doch auch ganz offiziell und positiv bewerben. Wieso tut sie es nicht?

Microchip-Implantate für alle

Seit vielen Jahren hält sich das Gerücht, dass es einflussreiche Menschen gibt, die jedem Menschen einen Microchip zur Identifikation und für weitere Kontrollfunktionen einsetzen wollen. Schon vor über 10 Jahren starteten erste Versuche in einer spanischen Disco mit einem Chipimplantat zur Einlasskontrolle bei Stammgästen. Heute gibt es in Schweden einige Firmen, wo gechipte MItarbeiter via Chip Einlass ins Firmengebäude erhalten. Aber die Bill & Melinda Gates Foundation will jetzt in Kürze das obige Ziel tatsächlich umsetzen: ID 2020 - einen Chip für alle. Ein Kölner Chefarzt verriet  einer Freundin und mir kürzlich, dass ab 2021 alle Neugeborenen verpflichtend einen Microchip implantiert bekommen sollen.

 

Bill Gates möchte ja auch in seinem angekündigten Jahrzehnt des Impfens Impfstoffe mit Nanopartikeln versehen, die von außen ablesbar machen, ob eine Person tatsächlich geimpft ist oder nicht. Und der umstrittene Immunitätsausweis aka digitaler Impfausweis, den Jens Spahn uns schmackhaft machen wollte, wird in Kürze über die EU zu jedem EU-Bürger kommen. Die EU hat ihre Pläne schon online gestellt. Die Glaubwürdigkeit unserer Bundesregierung zu ihrer Aussage: "Es wird keine Zwangsimpfungen geben." wären somit durchaus anzweifelbar, denn ein indirekter Zwang ist ebenfalls ein Zwang.




Reden wir hier mal Klartext: Die Wirtschaft hat noch nie viel von Politikern gehalten. Insbesondere dann nicht, wenn Politiker sich in Wirtschaftsfragen oder die Regulierung der Wirtschaft einmischen wollen. Die Wirtschaft hat es geschafft, aus den Volksvertretern Wirtschaftsvertreter zu machen, die deren Interessen durchsetzen. Wie die Gesellschaft sich in Zukunft entwickeln wird, bestimmen nicht mehr die Politiker...und schon gar nicht die Bürger selbst. Die sogenannten Freihandelsabkommen waren und sind rechtliche Konstrukte, die die Wirtschaft über das geltende Recht eines Landes stellen. Heute wird die Zukunft der Welt vom Weltwirtschaftsforum geplant und an die Politik vorgegeben. Auf der Website des World Economic Forum kannst Du sehen, was in den kommenden Jahren mit uns geplant ist. Sicherheitshalber informiert man die Bevölkerung nicht im Voraus über die großartigen, technischen Neuerungen - so wie früher - sondern stellt sie mit der EInführung der neuen Technik plötzlich vor vollendete, alternativlose Tatsachen. Und wer vorher von etwas Wind bekommt, ist - wie könnte es anders sein? - ein Verschwörungstheoretiker.  


"Tue das, was Du Dir für Dich vorgenommen hast, sonst tun andere mit Dir, was sie sich für Dich vorgenommen haben. "

 

(unbekannt)


Fazit

Ja, es geistern viele, merkwürdige Gerüchte da draußen herum von vielen Leuten, die sich einfach nur wichtig machen oder ihren Frust ablassen wollen.

 

Es gibt aber auch viele, fachlich sehr fundierte Stimmen, denen man Gehör schenken sollte und deren Aussagen man nachprüfen sollte. Wenn Du merkst, dass sich etwas in eine bedenkliche Richtung entwickelt, wäre es am besten, wenn Du mit Gleichgesinnten aktiv wirst, weiter recherchierst und gegebenenfalls politisch aktiv wirst, wenn Dir die Ergebnisse und Entwicklungen nicht gefallen. Es geht um Deine Zukunft und eventuell auch die Zukunft Deiner Kinder. Sie ist es wert, verteidigt zu werden. Auch wenn Du auf massiven Widerstand treffen solltest. Prüfe sorgfältig, wem Du Glauben schenkst!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0