Warum Du besser authentisch bist

Insbesondere im Berufsleben laufen viele Menschen mit einer Maske durch 's Leben; aber auch privat passiert dies häufig. Sie spielen nur eine Rolle, die sie nicht wirklich sind.

 

Wer eine Beziehung unter rein sachlichen Aspekten betrachtet, mag das gerade beruflich noch akzeptabel sein. Aber spätestens im Privatbereich hat ein nicht authentisches Verhalten nachhaltig negative Folgen.

Die anderen sehen, ob Du echt bist

Spätestens wenn Du im regelmäßigen Umgang mit Menschen bei dem was Du tust nicht in Deinem Element bist, fällt dies Deinem Gegenüber bewusst, aber zumindest unbewusst auf.

 

Das kann oft nur eine intuitive oder instinktive Wahrnehmung sein, die Deinen Mitmenschen sagt, dass etwas bei Dir nicht stimmig ist. Wenn sie nicht aus irgendeinem Grund  unbedingt zu Dir müssen, suchen sie sich einen neuen Partner, Dienstleister, etc. Du selbst läufst auf jeden Fall unterhalb Deiner Möglichkeiten; auch wenn Dein Geschäft oder Dein Job nach oberflächlichen Kriterien sogar gut läuft.

 

Sei Dir im Klaren: Deine Arbeit könnte viel besser laufen, wenn Du das tun würdest, was Dir und damit oft auch anderen, die an diesem Prozess mit beteiligt sind, leben & lieben tätest. Traumatische Belastungen aus der Vergangenheit, die heute noch Einfluss auf Dich haben, können ebenfalls erheblich Dein Handeln und Wirken negativ beeinflussen.

 

Als ein praktisches Beispiel kennen wir wohl alle den Job, der uns mal Spaß gemacht hat, aber uns jetzt zum Halse heraushängt, weil wir uns weiterentwickelt haben, weil sich der Job bzw. das Arbeitsumfeld weiterentwickelt hat oder weil Du den Job von Anfang an gehasst hattest, ihn aber auf bestimmten Gründen trotzdem gemacht hast und jetzt Deine Energie zu Ende geht, weil Du täglich gegen Dein Naturell arbeitest. Traumatische Erfahrungen aus dem Familienumfeld können hier auch einen deutlichen Einfluss haben. Medizinisch gesehen nennt man das Ergebnis einen Burnout.

Sage was Du willst und brauchst

Vor ein paar hundert Jahren ergab sich die Berufswahl in der Regel aus der Weiterführung des Berufs des Vaters und der soziale Umgang aus der Zugehörigkeit des eigenen Berufsstandes. Insbesondere beruflich ist es heute nicht mehr so eingefahren wie früher. Schulkinder bekommen über ihre Schule mindestens eine Gelegenheit, in einen Beruf hineinzuschnuppern. Viele Eltern kümmern sich heute rührend um die Talentfindung und Talentförderung ihrer Kinder. Jugendlichen können und sollten Eigeninitiative ergreifen und selbst vieles durchprobieren, um ihre Talente und Interessen zu erkunden und zu verbessern. Oftmals erhältst Du über die Talente Deiner Eltern oder gar Großeltern wichtige Informationen, was Dir liegt und was nicht. Wenn Du fleißig bist, erkennst Du bald nicht nur, was Du willst, sondern auch, was Du nicht willst. Auch das ist sehr wichtig zu wissen! 

 

Entsprechend Deiner ermittelten Talente und Fähigkeiten hättest Du die Chance, bereits frühzeitig eine mögliche Karriere zu planen: Nötige Schulabschlüsse, ein Studium, eine Berufsausbildung, etc. Klar sein muss Dir auch, dass Du heute oft nicht immer Dein ganzes Leben im selben Job sein wirst, so wie das vor ein paar Jahrzehnten gang und gäbe war. Wenn Du am Puls der Zeit bleibst und Dir ein gutes, berufliches Netzwerk aufbaust, wird es Dir leichter fallen, mit Veränderungen im Leben erfolgreich klar zu kommen.

 

Auch Deine privaten Kontakte sollten weise gewählt sein, damit Du Dich mit Menschen umgibst, die Dir gut tun, die Dich unterstützen, Dich nur konstruktiv kritisieren und Dich nicht ausbremsen oder gar neidisch werden, wenn Du erfolgreicher wirst als sie. Die privaten Kontakte sind in der Regel leichter zu managen als die beruflichen.

 

Faustregel: Umgibt Dich mit Menschen, die auf Deiner Wellenlänge sind, die Dich akzeptieren, wie Du bist und die Dir das vorleben, wie Du auch selbst leben willst.

Worte und Handeln müssen eins werden

Menschen, die sich permanent über ihre Arbeit, ihre Kollegen, ihre Kunden oder anderes beschweren, aber trotzdem immer wieder das selbe tun, die gleichen offenbar falschen Lösungsansätze wählen, bei einem Arbeitgeber bleiben, der Dir keine Karriere bieten kannst, obwohl Du Dich weiter entwickeln möchtest, Du mit sogenannten Freunden abhängst, die Dich eher belächeln als respektieren, dann musst Du an Dir und Deiner Einstellung etwas Gravierendes ändern, um Deine Situation positiv zu verändern. Jammern hilft nicht. Handeln schon! 

 

Alles andere führt zu Frust und gefühlter Hilflosigkeit, die Dich kaputt macht und Dir wertvolle Energie raubt. Natürlich strahlt das auch auf Deine Mitmenschen aus.

 

Eine der kraftvollsten Sätze ist "Ich werde xyz tun." ...und das tust Du dann auch.

Sei konsequent!

Nur mit konsequentem Denken, Planen und Handeln nach Deinen Bedürfnissen kommst Du im Leben voran. Ich rede nicht von Egoismus.

 

Ein Kompromiss kann manchmal nötig sein. Aber bedenke immer, dass bei einem Kompromiss immer beide Seiten nicht wirklich bekommen, was sie wollen. Darum braucht sich auch niemand zu beschweren, wenn ein Kompromiss langfristig schief läuft. Kompromisse müssen vereinzelte Ausnahmen bleiben.

Alles wird sich ergeben

  • Wenn Du Deiner Umwelt klar sagst, was Du willst und
  • was Du nicht willst,
  • Du Dich mit Leuten auf Deiner Wellenlänge umgibst, die Dich respektieren & unterstützen
  • Du Dir aktiv die nötigen Voraussetzungen schaffst, um Deine Vorhaben auch tatsächlich umsetzen zu können

wirst Du viele Ziele leichter erreichen, als wenn Du halbwegs planlos - wie viele Mitmenschen - vor Dich hin lebst und Dich mehr als Opfer Deiner Umstände oder anderen Menschen wie Politikern, Vorgesetzten oder Eltern siehst. Deine Ziele sollten möglichst klar definiert sein und aktiv angegangen werden. Vor allem aber müssen Deine Ziele zu Dir passen und Dir nicht von außen von anderen Menschen übergestülpt worden sein. Dann bist Du authentisch.

...wenn sich nicht alles ergibt

Gerne unterstütze ich Dich dabei,

  • Dir Deiner tatsächlichen Bedürfnisse bewusst zu werden
  • selbstbewusster aufzutreten
  • Deine Ziele realistisch zu formulieren und umzusetzen
  • Dein soziales Umfeld bei Bedarf umzugestalten
  • Deine Verhaltens- und Denkmuster positiv zu verändern

...insgesamt also, dass Du authentisch auf andere Menschen wirkst und Du damit auch ein glücklicheres Leben führst.

 

Ich freue mich auf Deine Anfrage zu einem kostenlosen Orientierungsgespräch.

 

Dein Gesundheitspraktiker & Coach

 

Oliver

Kommentar schreiben

Kommentare: 0