Kampfkunst-Philosophie für den Alltag Teil 2

Fernöstliche Philosophien werden auch hier in der westlichen Welt gerne als Lebensweisheit oder zur geschäftlichen Strategieplanung zu Rate gezogen. Sei es Sun Tzu – die Kunst des Krieges, Business Tai Chi, die Lehren der Shaolin Mönche zur Entwicklung innerer Stärke oder die Weisheiten des Dalai Lama.

 

Die chinesische Kampfkunst Wing Tsun, die ich seit 1993 studiere & praktiziere, lebt von verschiedenen Leitsätzen, Prinzipien und Mottos, die nicht nur für die körperliche Auseinandersetzung (1. Ebene) wertvolle Tipps geben, sondern auch im alltäglichen Leben (2. Ebene) und zur Persönlichkeitsentwicklung (3. Ebene) wertvoll sind.

 

Im zweiten Teil dieser Serie gehe ich auf die 4 Kraftsätze des Wing Tsun ein, die ebenfalls über allen Aktionen des Wing Tsun stehen müssen, damit es sich auch tatsächlich um Wing-Tsun-konforme Aktionen handelt.

 

1. Machen Sie sich frei von Ihrer eigenen Kraft!  

 

Für körperliche Auseinandersetzungen sollte grundsätzlich nicht rohe Kraft gegen rohe Kraft eingesetzt werden.

 

Diese Kraft kann ebenfalls Ihre Philosophie oder Ihre Meinung darstellen. Ganz grundlegend kann die Kraft für das eigene Ego stehen.

 

In der Praxis können Sie dies interpretieren, nicht starr auf irgendwelchen Prinzipien herumzureiten, rücksichtslose Ellenbogenmentalität zu vermeiden oder egoistisches Denken zu Ungunsten der Gemeinschaft oder eines Projektes zu unterlassen. Normalerweise sind die Ursachen solcher Reaktionen die eigene Unsicherheit oder Angst – also negative Kräfte, die bei Ihnen wirken. Umgekehrt können die eigene Euphorie oder starke Begeisterung von einer Sache auch den klarsichtigen Blick auf eine Sache trüben.

 

Zusammenfassend sollten Sie in einer potenziellen Konfliktsituation lieber erst einmal innerlich einen Schritt zurücktreten, um sich einen besseren Überblick über eine Situation zu schaffen. Wer könnte von einander wie profitieren, damit das Projekt für alle Beteiligten ein maximaler Erfolg wird?

 

 

2. Machen Sie sich frei von der Kraft Ihres Gegenüber!  

 

Was in Ihnen abläuft, kann natürlich auch in Ihrem Gegenüber ablaufen.

Lassen Sie sich nicht durch Ihr Gegenüber vereinnahmen, überreden oder gar unter Druck setzen. Noch einmal nachfragen, um Erklärungen oder Bedenkzeit bitten oder zum besseren Verständnis das Verstandene paraphrasieren wird Ihnen helfen, Missverständnisse zu vermeiden und eine ausgewogene Entscheidung zu treffen. Sammeln Sie Informationen, wer welche Zielsetzungen, Bewegungsrichtungen und welche Einstellung Ihr Gegenüber hat. Bleiben Sie ganz locker und bieten Sie möglichst wenig Angriffsfläche!

 

 

3. Verwenden Sie die Kraft Ihres Gegners gegen ihn selbst!  

 

Im körperlichen Zweikampf kennt das Wing Tsun viele elegante Methoden, Schwachstellen des angreifenden Gegners auszunutzen oder seine eigene Angriffskraft unverbraucht zu ihm zurückzuleiten. Ein Wing Tsun Meister formulierte es einmal sehr treffend: „ Der Gegner schaufelt sich sein eigenes Grab.“  

 

Wenn Sie die Kraftsätze 1 und 2 gut beherrschen, wird es Ihnen leichter fallen, die Schwachpunkte in der Argumentation, Unwahrheiten oder unfaire Rhetorik Ihres Gesprächspartners zu erkennen und ihn / sie darauf zur Rede zu stellen.

 

 

4. Fügen Sie zur gegnerischen Kraft Ihre Kraft hinzu!  

 

Der 4. Kraftsatz soll keine Aufforderung zum körperlichen oder rhetorischen Nachtreten sein, nachdem ein Gesprächspartner der unfairen Gesprächsführung o. ä. überführt wurde. Es ist in erster Linie eine Erweiterung des 3. Kraftsatzes.

 

In der Praxis für ein gemeinsames Projekt oder einem gemeinsamen Interesse für die Firma oder eine andere Gemeinschaft sollten hier eher alle überzeugten Teilnehmer der als für optimal befundenen Lösung zusammen an einem Strang ziehen, um eine Lösung gemeinsam gegen Egoisten und Störenfriede, etc. durchzusetzen. Ich rede also von einem demokratischen Entscheidungsprozess, der auf Fakten und Überzeugung basiert und nicht auf Manipulation, Drohungen oder Angst.  

 

 

Wie Sie sehen, handelt es sich im Wing Tsun um stets logisch nachvollziehbare Gedankengänge, die einfach (aber nicht immer leicht) im Alltag umgesetzt werden können – also alles sehr praxistauglich und pragmatisch.

Lassen Sie sich inspirieren!

 

 

 

Back to the roots: Als der größte asiatische Militärstratege der Geschichte gilt Sun Tzu, ein Chinesischer General, der mit seinen Schriften 'Die Kunst des Krieges' zum Standardwerk an internationalen Militätakademien avancierte. Aber auch in der Wirtschaft machte man sich die Erfahrungen von Sun Tzu zu nutze.


Der Dokumentarfilm von History.com erklärt die asiatische Strategie des Kampfes an vielen historischen Beispielen.

Diese Strategien lassen sich im Alltag, im Sport und im realen Kampf einsetzen, voher diese Strategien ursprünglich kommen. Bitte setzen Sie dieses Wissen weise ein!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mein aktueller Blogeintrag:

Die wichtigste Übung gegen Sehnenscheidenentzündung

Karpaltunnelsyndrom und Sehnenscheidenentzündung sind als Berufskrankheiten im Büro weit verbreitet. Wenn Du viel am PC sitzt gehörst Du zur Risikogruppe und solltest wissen, wie Du Dich schützen kannst, bevor die Schmerzen oder das Taubheitsgefühl im Handgelenk einsetzen und man Dir eventuell sogar zu einer OP rät.  

 

Erlerne hier eine einfache Übung, die Du überall ausführen kannst und die Dich vor vielen Problemen schützen kann. 

mehr lesen 0 Kommentare