Willkommen im Erdelement!

Das Erdelement im Verlauf des Jahres ist der Altweibersommer, der Übergang zwischen Sommer und Herbst. Das neutrale Erdelement hat natürlich ebenfalls seine speziellen Charakteristika und seinen besonderen Charme in all unseren Lebensbereichen wie alle anderen Wandlungsphasen der 5-Elemente-Lehre der Traditionellen Chinesischen Medizin auch, die ich Ihnen hier vorstellen möchte.

 

Lesen und staunen Sie selbst!

Nach der intensiven, arbeitsreichen und lebhaften Zeit des Feuerelements werden im Erdelement die Früchte Ihrer Arbeit eingefahren.

 

Das bezieht sich wortwörtlich auf die Arbeit eines Landwirtes, der zu dieser Zeit den größten Teil seiner voll gereiften Ernte einfährt. Diese Zeit entspricht im Leben eines Menschen das reife Erwachsenenalter, wo Sie sich meist auf dem Höhepunkt Ihrer beruflichen Karriere befinden oder zumindest ein sehr erfahrener Mitarbeiter sind, dessen Rat sehr geschätzt wird. Der Nachmittag ist das Erdelement im Tag. Die passende Farbe zum Erdelement ist gelb. 

 

Dem Erdelement sind schulmedizinisch 3 Organe zugeordnet: Das erste, sehr starke Organ ist der Magen, der den Speisebrei und Flüssigkeiten lagert, mit seiner Magensäure aufspaltet und verflüssigt, um für den weiteren Verdauungsprozess im Dünndarm die Nährstoffe aus der Nahrung zu lösen. Die höchste Aktivität des Magens ist zwischen 07:00 und 09:00 Uhr mit 08:00 Uhr als Aktivitätshöhepunkt. Hierin sehe ich den Rat bestätigt, dass das Frühstück eine wichtige Mahlzeit darstellt, weil Nahrung in dieser Zeit besonders gut verarbeitet werden kann. Auf dem gegenüberliegenden Punkt der Organuhr, hier um 20:00 h, ist das betreffende Organ am wenigsten aktiv und sollte besser geschont werden. Daher ist die Empfehlung "Bitte nichts mehr nach 20:00 h essen." sicherlich sinnvoll. 

 

Zum Magen gibt es auch einen passenden Magenmeridian mit Yang-Verlauf, also von oben (Himmel) nach unten (zur Erde). Der erste Ast des des Magenmeridians beginnt am oberen Teil der Kopfseite, läuft an der Kopfseite hinunter und trifft sich an der Kinnspitze mit dem 2. Ast des Magenmeridians, der mittig unter dem Auge beginnt. Von dort an führt der Magenmeridian mittig hinab am Hals, läuft bis zur Brust in Richtung Körperaußenseite und dann mittig an der Vorderseite des Körpers herunter, mittig über die Vorderseite des Beines und endet am äußeren Nagelfalz des 'Zeigezehs'. Der innere Verlauf des Magenmeridians verläuft ein paar Zentimeter innerhalb zur Oberkörpermitte parallel mit dem oberflächlichen Verlauf auf dem Oberkörper und durchläuft dabei den Magen. 

 

Ihr Magen verdaut aber nicht nur Ihr Essen, sondern auch psychische Ereignisse - ob positiv oder negativ. Wenn es Ihnen schlecht geht oder Sie krank sind, haben Sie keinen Appetit. Kluge Personalchefs haben erkannt, dass gutes Essen am Arbeitsplatz auch eine wichtige Komponente zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und Leistungsfähigkeit darstellt. Ärger schlägt Ihnen auf den Magen in Form von Magensäure. Nicht nur schlecht (im Mund vor-)verdautes Essen macht Ihnen Magenprobleme, sondern auch unverdaute Ideen oder Konflikte in Ihrem Leben. Mangelnde Selbstakzeptanz oder mangelndes Vertrauen in sich selbst sind ebenfalls häufig Ursache von Magenproblemen. Wenn Sie sich nicht mit einer Problemlösung beschäftigen, besteht die Gefahr eines Magengeschwür oder im Extremfall Krebs als körperliche Reaktion. 

 

Das Wurzelchakra ist dem Magenmeridian übergeordnet. 

In der Schulmedizin sind die Bauchspeicheldrüse aka Pankreas und die Milz zwei verschiedene Organe. In der TCM zählen sie als Funktionseinheit und werden gemeinsam wie ein Organ behandelt.

 

Die Bauchspeicheldrüse produziert Verdauungsenzyme und Hormone und ist für den Menschen die wichtigste Verdauungsdrüse. Die Bauchspeicheldrüse reguliert über Hormone den Blutzuckerspiegel und gibt zahlreiche Enzyme zur Nährstoffverdauung in den Dünndarm ab.

 

Das bekannteste Bauchspeicheldrüsenproblem ist der Insulinmangel, der Diabetes verursacht - eine immer weiter verbreitete Krankheit in unserer modernen Zivilisationsgesellschaft. Diabetes hat nicht nur die ernährungstechnische Ursache des sich Überfressens mit oft schädlichen Nahrungsmitteln. Die psychischen Gründe sind oft Essen aus Langeweile, unerfüllte Sehnsucht, ein erhöhtes Bedürfnis nach Kontrolle und Frust. Man tröstet sich mit Essen, will sich selbst etwas Gutes tun, was einem von außen nicht gegeben wird. Das Leben hat nichts Süßes mehr. In solchen Krisen ist es wichtig zu lernen, sich neue Quellen der Lebensfreude zu erschließen, die Sie nicht schädigen, sondern fördern. Bringen Sie wieder Süße in Ihr Leben zurück!

 

Die Bauchspeicheldrüse ist die endokrine Drüse, die dem Solarplexuschakra zugeordnet ist. Das Solarplexuschakra ist das übergeordnete Chakra zum Milz-Pankreasmeridian. 

 

Die Milz an sich besteht aus zwei Teilen, die von einer Kapsel aus Bindegewebe umhüllt ist. Die weiße Pulpa als Innenorgan übernimmt immunologische Aufgaben. Die rote Pulpa entfernt schädliche Partikel aus Ihrem Blut mit ihren Fresszellen. Sie speichert und reguliert auch die Menge der weißen Blutkörperchen und Blutplättchen.  

 

Der Milz-Pankreasmeridian ist ein Yin-Meridian (von der Erde zum Himmel), der am Innenfalz des Großen Zehs beginnt, sich an der Beininnenseite hoch über die Körperhälfte zieht bis er nach außen vor der Achsel steil abwärts bis unter Brusthöhe unterhalb der Achsel abfällt (BH-Trägeransatz bei den Damen) und dort endet. Innere Verläufe ziehen sich vom Magenausgang zum Herzen, vom Magenausgang in das Zentrum des Magens und vom Magenausgang zur Milz sowie vom höchsten Punkt des Meridians (vor der Achsel) aus mittig in den Hals hoch bis ins Zungenbein.

 

Die Funktionseinheit Milz-Pankreas hat laut der TCM-Organuhr die höchste Aktivität zwischen 09:00 und 11:00 Uhr mit 10:00 Uhr als Höhepunkt. 

 

Die Milz thematisiert das Vertrauen oder Misstrauen in die Zukunft und Sorge.

 

 

Beim energetischen Arbeiten mit den 5 Elementen der TCM ist das Erdelement so etwas wie ein Joker für mich. Wenn ich nur ganz wenig Zeit für eine Reiki-Anwendung habe, entscheide ich mich meist für das Arbeiten im Erdelement, weil es alles ausgleicht, Aggressionen nimmt oder, wie jetzt, von der Jahreszeit gerade aktuell, d. h. besonders aktiv ist, was heißen kann, dass in dieser Zeit des Jahres oft Magen- und Milz-Pankreas-Probleme verstärkt hochkommen können. 

 

 

 

In der Kinesiologie sind dem Magenmeridian folgende Muskeln zugeordnet:

  • Pectoralis major clavicularis
  • Brachioradialis
  • Levator scapulae
  • Hals- und Nackenmuskulatur

 

...und dem Milz-Pankreasmeridian diese Muskeln zugeordnet:

  • Trizeps brachii
  • Mittlerer Trapezius
  • Unterer Trapezius
  • Opponens pollicis
  • Latissimus dorsi

 

Diese Muskeln können meridianthemenbezogenen Stress speichern, verspannen und langfristig das Thema an das zugeordnete Organ weitergeben. Muskeln und Bindegewebe allgemein werden dem Erdelement zugeordnet. Die beiden folgenden Zähne nach den Weisheitszähnen oben & unten sind ebenfalls dem Erdelement zugeordnet.

 

 

 

Links die Übung für den Milzmeridian, rechts die Übung für den Magenmeridian.
Links die Übung für den Milzmeridian, rechts die Übung für den Magenmeridian.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Körperliche Übungen zur Dehnung der Muskelketten, die physisch parallel zu den energetischen Leitbahnen existieren, stelle ich Ihnen hier zwei vor. Es gibt noch weitere Meridiandehnübungen und Varianten zur Dehnung des Magen- und Milz-Pankreasmeridians, um deren Energiefluss anzuregen.

 

Die Übung für den Milz-Pankreasmeridian ist im Grunde eine breite und tiefe Kniebeuge.

 

Bei der Übung für den Magenmeridian setzen Sie sich in den Kniesitz ab und versuchen Ihren Oberkörper so weit wie möglich nach hinten in Richtung Boden zu bringen bzw. sich im Kniesitz mit dem Rücken auf dem Boden nach hinten abzulegen.

 

Die Endpositionen jeweils mehrmals einige Sekunden oder einmal bis zu mehreren Minuten halten, so lange der Dehnungsschmerz noch als angenehm empfunden wird. Gehen Sie danach langsam und behutsam aus der Endposition wieder raus und kommen Sie langsam in den aufrechten Stand zurück. Fröhliches Schwitzen!

 

 

In der erdelementbezogenen Küche dominiert der süße Geschmack. Bevorzugte Garmethoden sind dünsten oder schmoren - also mit Feuchtigkeit.

 

Lebensmittel aus dem Erdelement sind:

 

Getränke

Fencheltee, Met, Likör, Portwein, Apfelsaft, Birnensaft, Gemüsesaft, Süßholztee, Traubensaft, Malzbier.

 

 

Gemüse

Fenchel, Kürbis, Süßkartoffel, gebratene Zwiebeln, Kastanien, Petersilienwurzel, Lotuswurzel, Erbsen, Karotten, Kartoffeln, Kohlrabi, Rotkraut, Kohl, Pilze, Aubergine, Broccoli, Paprika, Sellerie, Gurke, Spinat und Zucchini.

 

Getreide

Süßreis, Sago, Tapioka und Hirse.

 

Obst

Marille, Süßkirsche, Rosinen, Litschi, süße Äpfel, Banane, Birne, Weintrauben, Marille, Honigmelone, Kaki, Mango, Papaya, Wassermelone, Datteln, Feigen, Pflaume und Avocado.

 

Öle

Kürbiskernöl, Rapsöl, Sojaöl, Walnussöl, Leinöl, Olivenöl, Sesamöl, Sonnenblumenöl, und Weizenkeimöl.

 

Nüsse

Haselnuss, Kürbiskern, Mandeln, Pistazie, Sesam und Sonnenblumenkerne.

 

Kräuter

Basilikum, Safran, Vanille, Süßholz, Estragon, Kamille, Orangenblüten, Lindenblüten und Holunderblüten.

 

Fleisch

Kalb, Rind und Leber.

 

 

Sie sehen: Sie finden auch im Erdelement wieder eine reiche Auswahl an Zutaten für eine TCM-saisonale Küche bei denen Ihnen das Wasser im Mund zusammenläuft.

 

Genießen Sie jetzt Ihre Zeit und lassen Sie sich verwöhnen bzw. verwöhnen Sie sich mal wieder selbst. Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit im Erdelement!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kurt Stieler (Sonntag, 25 September 2016 22:09)

    sehr interessante Darstellung .Danke für Ihre verständliche und kompetente Schilderungsweise,die zum Praktiziern anregt.

Mein aktueller Blogeintrag:

Was friedlicher, politischer Wandel braucht

In einem Monat und wenigen Tagen wird in der Bundesrepublik Deutschland eine neue Bundesregierung wählen.

 

Die Meinung vieler Menschen ist gespalten, ob wir mit Wahlen überhaupt noch etwas an der Politik unseres Landes ändern können. Gerade für diese anstehende Wahl scheint das Ergebnis jetzt schon klar bzw. "alternativlos" zu sein. 

 

Für einen tatsächlichen politischen Wandel, der tatsächlich vom Volk ausgeht, braucht es bestimmte Voraussetzungen, dass das Volk überhaupt gewillt ist, echte Veränderungen zu anzustoßen...selbst aktiv zu werden und nicht mehr Spielball von Politikern und höheren Machtinhabern zu sein.

 

Wie kann uns ein Wechsel zum Guten in Deutschland gelingen?  

mehr lesen