Ist vegane Ernährung schädlich?

Die folgende WDR Doku in Einsfestival fand ich spontan bei Facebook. Ich war nach der Durchsicht hellauf begeistert!

 

Endlich mal eine positive und kritische Reportage über vegane Ernährung. Danke WDR.

 

Doch was sage ich: Lies einfach weiter!

Vegane Ernährung - mehr als ein Trend?

Kaum eine Ernährung wurde in letzter Zeit so heftig und kontrovers diskutiert, wie die vegane Ernährung. Vegane Ernährung hat sich zu einem aktuellen Megatrend entwickelt. Warum kommt die vegane Ernährung so gut bei vielen Menschen an, obwohl doch viele Mediziner vor veganer Ernährung ausdrücklich warnen?

 

Die folgende WDR-Reportage setzt sich erfreulich unparteiisch, positiv und mit dem Thema vegane Ernährung auseinander und zeigt die tatsächlichen Risiken veganer Ernährung klar auf und wie Du sie kontrollieren kannst. Missioniert wird hier erfreulicherweise auch nicht. Schau Dir diese WDR-Doku einfach an und urteile dann selbst.

 

Ich freue mich über Deine Meinung in den Kommentaren unter dem Artikel.

 

Wer Bescheid weiß, ist im Vorteil!

Ein in der Vegan-Doku angesprochenes, für viele konsequente Veganer wichtiges Thema, ist das Thema der Herkunft von Zusatzstoffen im Essen. Zusatzstoffe fallen normalerweise bei allen industriell hergestellten Speisen an. Leider müssen Zusatzstoffe gesetzlich nicht alle angegeben werden. Ob die in Deinem Essen deklarierte Zusatzstoffe vegan sind oder nicht, kannst Du auf der Website Zutatencheck.de ganz leicht herausfinden.

 

Die beste Lösung bei der Essenszubereitung bleibt aber immer noch, alles selbst und frisch zu machen. Dann weißt Du, was drin ist.

 

Der amerikanische Arzt Dr. David Perlmutter, der eine Ernährung mit möglichst wenig Kohlehydraten  empfiehlt, äußert sich zur veganen Ernährung. Für Dr. David Perlmutter ist die westliche, stark auf Kohlehydrate basierende, Ernährungsweise die klare Hauptursache fast aller westlichen Zivilisationskrankheiten.  Seine Empfehlung für Veganer: viele, faser- und ballaststoffreiche (grüne) Pflanzen und hochwertige Fette wie kaltgepresstes Olivenöl konsumieren.

 

 

In seinem Buch 'Brain Maker' - die deutsche Ausgabe heißt 'Scheißschlau' - stellt Dr. Perlmutter die Behauptung auf, dass wider der gängigen wissenschaftlichen Meinung, der menschliche Körper doch Vitamin B 12 selbst herstellen kann, wenn seine Darmflora voll funktionsfähig ist.

 

Um noch einen Punkt auf der Gegenseite zu nennen, möchte ich meine sehr geschätze Freundin und Heilpraktikerin Annette Gralke erwähnen, die die Meinung vertritt, dass der Ernährungsbedarf von Fleisch nach ihrer Erfahrung auch blutgruppenabhängig ist. Wer Blutgruppe B hat, sollte nach ihrer Meinung nicht auf Fleisch verzichten.

 

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Deinen Freunden, Bekannten und Kollegen. Danke.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mein aktueller Blogeintrag:

O'Clair Health Hanfpulver Kapseln im Test

Die Nutzung von Hanfpflanzen für medizinische Zwecke ist in den letzten Jahren stark und teilweise kontrovers diskutiert worden. Der Konsum von Hanf wird von den meisten Menschen immer noch mit Drogenkonsum gleichgestellt. Mittlerweile dürfen Hanfprodukte legal für medizinische Zwecke eingesetzt werden und jetzt auch - wie hier - als Nahrungsergänzungsmittel vertrieben werden. Diese Produkte sind THC-arm bis frei - also folglich fast ohne Rauschwirkung. Medizinische Hanfprodukte mit THC-Anteil haben sich besonders als natürliche Schmerzmittel in der Praxis bewährt, müssen aber unter Kontrolle abgegeben werden, um Missbrauch vorzubeugen. 

 

Auf Anraten meiner Heilpraktikerin habe ich mir im Reformhaus einfach mal eine Monatspackung gekauft und am eigenen Leib getestet. Hier kommen die Ergebnisse.

mehr lesen