Die Risiken von 5G im Überblick

Seit Jahren wird jetzt schon die unzureichende Internetverfügbarkeit und die relativ langsame Datenübertragungsgeschwindigkeit in Deutschland bemängelt und im Vergleich zu  anderen Ländern weltweit als rückständig dargestellt.

 

Jetzt will die Politik endlich handeln: Schon ab 2020 sollten die ersten 5G-Verbindungen in Deutschland offiziell verfügbar sein. Beispielsweise in Teilen von Berlin und in anderen europäischen Städten laufen jetzt schon Testphasen.

 

Trotz aller Freude über die digitale Zukunft, in der alle internetfähigen Geräte via 5G miteinander vernetzt werden können, gibt es doch berechtigte Gegenargumente zum Internet der Dinge, die berücksichtigt werden müssen.

Chancen & Risiken mit 5G

Bei der Einführung des 5G-Netzes in Deutschland und Europa geht es nicht nur um das Aufholen des digitalen Fortschritts in einer globalen Welt, sondern natürlich auch um viel, viel Geld. Die Versteigerung der geplanten Frequenzen, auf der 5G laufen soll, an die führenden Mobilfunkunternehmer, ist ein Milliardengeschäft, was man sich nicht entgehen lassen will. Kritische Stimmen zu 5G kommen da höchst ungelegen und werden mit allen Mitteln von den 5G-Befürwortern bekämpft. 

 

Gegenstimmen zu 5G haben vor allem gesundheitliche, sicherheitstechnische und datenschutztechnische Gründe.

 

Vorteile neben dem viel schnelleren Internet sind vor allem der schnellere Datenaustausch, der viele Prozesse, schneller durchführbar und zeitnäher kontrollierbarer macht, was Geld spart und bequemer ist.

Die gesundheitlichen Risiken der 5G Technologie

Das Mobilfunkwellen gesundheitlich riskant sind, weiß jeder, der sich näher mit Funk beschäftigt hat. Schon bei den ersten Mobilfunkgenerationen bis heute warnten umsichtige Ärzte vor möglichen Gesundheitsschäden, denen Menschen sich vor allem langfristig aussetzen. Aber schon kurzfristiger Kontakt mit Mobilfunkwellen - wie etwa bei einem mehrminütigen Telefonat mit Deinem Mobiltelefon - kann zu unerwünschten Effekten in Deinem Körper führen, wie es wissenschaftlich klar nachgewiesen werden kann; zu Beispiel die sogenannte Geldrollenbildung, was in der Schulmedizin gerne als harmlos ignoriert wird. Meist kommt es bei Menschen, die empfindlich auf Funkwellen und Mikrowellen reagieren zu Unwohlsein, Schwindelgefühlen und Kopfschmerzen. Viel gefährlicher ist ein verstärktes Krebsrisiko, dass sich bis in die Folgegeneration ziehen kann.

 

In einem älteren Beitrag hatte ich mich bereits zu den Risiken des Mobilfunks geäußert. Wenn Du gut 3 Stunden Deiner Zeit investieren möchtest, habe ich hier noch einen Bericht für Dich, der noch deutlich mehr in die Tiefe geht, als die beiden folgenden Videos.


Im Video von 'Der fehlende Part' wird sehr schön und kompakt auf den Punkt gebracht, was sich bisher zur Einführung von 5G in Europa getan hat und wie dies von der Bevölkerung aufgenommen wurde. Dazu werden vor allem die gesundheitlichen Risiken des geplanten 5G-Netzes erläutert.

Die erfahrene US-amerikanische Ärztin Dr. Sharon Goldberg referiert über klar erwiesene wissenschaftliche Fakten über die Auswirkungen von Mobilfunkwellen und dem geplanten 5G-System für die Körper von Menschen und Tieren. (in englische Sprache)


In Frankreich, Russland und China ist übrigens spezielle Strahlenschutzkleidung für schwangere Frauen erhältlich, dass das ungeborene Kind vor den Einflüssen von Mobilfunkstrahlen schützen soll. In China wird diese Strahlenschutzkleidung sogar von der Regierung für Schwangere vorgeschrieben. 

Weitere persönliche Risiken der 5G Technologie

In der TEDx-Vortragsreihe referiert Alasdair Allen über das große Risiko, durch das 5G-Netz noch mehr die eigene Privatspähre einzubüßen, ohne es überhaupt noch zu merken! Wenn alle Geräte via Internet als das Internet der Dinge miteinander verbinden sind, können alle Daten, die ein Gerät erfasst, unbemerkt an andere Leute weitergegeben werden. Wozu die Empfänger dann Deine Daten verwenden, weißt Du nicht wirklich...es kann auch zu Deinem Nachteil sein. Nur wenn Du das bemerkst, wird es für Dich zu spät sein, diesen Schaden zu beheben. Es gibt auch das Risiko, durch Abgabe Deiner Entscheidung an diese smarten Maschinen, nicht mehr Herr Deiner eigenen Lage zu sein. Alasdair gibt eine Menge praktische Beispiele, was mit 5G besser und schlechter laufen kann. Eine wichtige Frage ist natürlich auch, was passiert, wenn das System mal einen Defekt hat oder gehackt worden ist. Merke Dir: Jedes Gerät, dass mit dem Internet verbunden ist, kann von außen gehackt werden! Willst Du wirklich nur aus Bequemlichkeit Deine Kontrolle an Dein Umfeld und diverse Smart Devices abgeben? Ich sicherlich im privaten Bereich nicht! (in englischer Sprache)

Risikoärmere Alternativen zu 5G

Das Hauptargument für 5G ist der Anschluss an internationale Top-Standards für Internettechnologie, wo Deutschland ja bekanntlich international hinterherhinkt...was auch die Netzverfügbarkeit in ganz Deutschland sowie der Anteil an Internetnutzern in Deutschland angeht. Ginge es aber wirklich nur um schnelles Internet und bessere Datenübertragung, täte ein gutes Glasfaserkabelnetz diesen Zweck viel gesundheitsschonender lösen. Aber es muss ja unbedingt 5G mit massenhaft 5G-Richtfunkantennen sein. Warum?

 

Es geht bei weitem nicht nur um schnelles Internet für alle! In Zukunft sollen fast alle Gebrauchsgegenstände internetfähig sein und bei Bedarf miteinander kommunizieren können. Die kann ich eben nicht immer an ein Glasfaserkabel anschließen. Stichwort: Smart Home.  

Funker Ulrich Werner erklärt für alle technikaffinen Leser, wie 5G technisch tatsächlich funktioniert. Auch er schildert Dir viele Vorteile und Nachteile des geplanten 5G-Netzes und welche Technik für uns noch in den kommenden 10 bis 20 Jahren geplant ist...ohne seitens der Regierung uns zu fragen, ob wir das wollen! Vor allem die Fehleranfälligkeit der neuen Technik und der Datenschutz sind hier sehr zu kritisieren. Wir sprechen von 80 Milliarden vernetzten Geräten in der Zukunft (2025) von Deutschland!

Download
Faktenübersicht zu den Risiken von 5G
Auf diesem übersichtlichen Faktenblatt findest Du die wichtigsten Ergebnisse zu den gesundheitlichen Risiken eines 5G-Netzes zum Herunterladen.
Faktenblatt_5G.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.1 MB

Als hochgradig unseriös und fahrlässig empfinde ich Aussagen der Industrie, dass man angeblich keine Zeit hätte, größere Studien zur eventuellen Gesundheitsrisiken vor einer breiten Einführung eines 5G-Mobilfunknetzwerkes in Deutschland, Europa und weltweit abzuwarten, weil die Einführung plötzlich ja so wichtig und dringend sei.

 

Gesetzliche Höchstwerte werden wie gehabt und problemlos nach oben angepasst werden, obwohl die jetzt schon vorhandenen Höchstwerte europaweit massiv auseinanandergehen und zumindest die deutschen Höchstwerte für Mobilfunkstrahlung bei genauer Nachprüfung eine unrealistische Mogelpackung darstellen. Wer telefoniert schon mit seinem Smartphone einen Meter von seinem Kopf entfernt, von wo aus die Messungen genommen werden? Kritische Wissenschaftler, die nicht auf den Gehaltslisten der Mobilfunkindustrie stehen oder in verschiedenen offiziellen Posten beschäftigt sind,  wird man wie gehabt versuchen, mundtot zu machen, weil es hier eben wirklich um Milliardenumsätze für die Industrie geht, die ihre Lobbyisten gut in der Öffentlichkeit und an offiziellen Stellen positioniert hat.

 

Letztendlich ist hier - wie immer - der kritische Verbraucher gefragt, ob die neue Technik angenommen werden wird oder nicht. Wenn in einer Generation 50% der Bevöklerung eine Krebserkrankung hat, ist es zu spät für den Protest.

Lohnt sich 5G für Dich?

Ich denke, dass ein 5G-Netz vor allem in (größeren) Firmen Sinn macht, um bestimmte Prozesse zu beschleunigen und zu automatisieren. Im Privatbereich ist 5G eher eine unnötige Spielerei bis hinderlich...und vor allem gesundheitsschädlich wegen der Dauerstahlung - vor allem am Schlafplatz. 

 

Als ich nach meiner Lehre in einem großen Restaurant (2 * 280 Sitzplätze) als Einkäufer gearbeitet hatte, gab es zu meiner Anfangszeit für mehrere Standardprodukte Lieferabos, wo zu jedem Liefertermin eine festgelegte Anzahl dieses Artikels geliefert wurde, die wir in der Zeit zwischen den Lieferungen durchschnittlich verbraucht hatten. Als ich 1,5 Jahre später das Unternehmen verließ, gab es diese Abos nicht mehr. Warum? Ein Teil der gelieferten Ware war nach einiger Zeit verdorben und konnte nur noch entsorgt werden. Das beste Beispiel hier war die 5-l-Packung flüssige Sahne. Auch hinderte uns die automatische Anlieferung bestimmter Artikel, kreativ in der Küche zu kochen, weil wird diese eingekauften Standardartikel ja nun auch verbrauchen mussten. Mit der bequemen Einstellung der Bestellabos sank der Warenverlust und stieg die Kreativität im Restaurant, weil wir bewusster und flexibler einkauften. Wie gesagt, spreche ich hier von einem großen Restaurant! Wenn hier eine automatische Bestellung schon eher unklug ist, wie sinnlos ist dann der automatisch bestellende Kühlschrank zu Hause im Singlehaushalt bzw. in einer Familie? 

 

Das es extrem riskant ist, persönliche Gesundheitsdaten online verfügbar zu machen, sollte wohl jedem nach nicht nur einem Datenhackskandal von Krankenkassen klar geworden sein. Wenn Du plötzlich eine bestimmte Versicherung verweigert bekommst, weil eben diese Versicherungsgesellschaft Deine Daten von einem Hacker gekauft hat, die den Rückschluss zulassen, dass Du gesundheitlich doch nicht so fit bist, wie es der Versicherer gerne hätte...dann hast Du verloren!

 

Heute kannst Du noch recht gut einer Dauerstrahlenbelastung durch Mobilfunk und der Dauerstandortüberwachung entgehen, wenn Du Dich an bestimmte Maßnahmen hältst. Mit 5G wird das weitaus schwieriger bis fast unmöglich werden.

 

Im Privatbereich wird die Auf- und Umrüstung auf 5G-fähige Geräte wird wohl eher nach und nach erfolgen, so lange Du Dir nicht selbst ab 2020 alles mit 5G-Option kaufst, was am Markt ist. Wie gesagt: denke immer an die Fehleranfäligkeit und mögliche Defekte! Eine Heizung, die im tiefsten Winter aufgrund eines Programmierungsfehlers oder wegen einem Erpresser bzw. Hackerangriff herunterfährt, wäre sicherlich kein Spaß! Ich plädiere dafür, die Kontrolle über Deine Haushaltsgeräte und den Zugang Deiner Wohnung so lange wie möglich unter Deiner vollen Kontrolle zu halten. Oberflächliche und kurzsichtige Vorteile wie Bequemlichkeit haben sich erfahrungsgemäß noch nie wirklich rentiert.

 

Mit einer Gesellschaft, die noch nicht einmal die Risiken des Mobilfunks bis heute verstanden hat, kann man schlecht gegen 5G ankämpfen bzw. es so modifizieren, wie es deutlich gesundheitsschonender wäre und Du mehr Kontrolle über Deine Daten behalten könntest. Das IST möglich. Und geben wir es einmal zu: ein superschnelles, überall verfügbares Internet auf Glasfaserkabelbasis ohne Mobilfunkstrahlung wäre schon eine richtig tolle Sache! 

 

Wenn Du Dich noch weiter zum Thema 5G - Chancen und Risiken - informieren möchtest, empfehle ich Dir folgende Bücher aus meinem Amazon-Partnerprogramm:


Mein aktueller Blogeintrag:

Hilfe bei drohendem Burnout

In der heutigen Arbeitswelt arbeiten viele Arbeitnehmer, aber auch Arbeitgeber und Selbstständige, hart am Limit ihrer persönlich erträglichen Grenzen. Die weltweite Konkurrenz durch die zunehmende Globalisierung wird als häufigster Grund für den hohen Arbeitsdruck am Arbeitsplatz angeführt. Doch auch ein Werteverfall im sozialen Miteinander spielt hier für mich eine wichtige Rolle.

 

Verantwortungsvolle Arbeitgeber schützen ihre Mitarbeiter vor unnötiger Belastung am und außerhalb des Arbeitsplatzes. Die Faustregel ist aber, dass sich jeder selbst um sein persönliches Wohl kümmern und auch den Veränderungswunsch einfordern muss. Prinzip: Wenn Du ein persönliches Problem hast, musst auch Du die Lösung iniziieren. Nicht jeder empfindet eine Arbeitsplatzsituation gleich angenehm, unangenehm oder neutral.

 

Hier findest Du Hilfestellungen, wie Du Dich besser vor der Burnoutfalle schützen kannst.

mehr lesen 0 Kommentare