Management by Wing Tsun Kuen

Business ohne Ethik wird immer häufiger in unserer immer schnellebigeren und auch rücksichtsloseren Wirtschaft bemängelt. Asiatische Weisheiten sind in pucto Businiss Management sehr gefragt, um achtsamer und eleganter in einer rauhen Businesswelt erfolgreicher zu sein.

 

Einige Management Berater setzen in Zeiten der Verrohung wieder ganz bewusst auf gemeinschaftliche Werte, Empathie und Achtsamkeit, um in der Wirtschaft von morgen bestehen zu können, die auch sehr von künstlicher Intelligenz und multikulturellen Aspekten bestimmt sein wird.

 

Die Philosophie des Wing Tsun Kuen hat beides: klare Regeln für ein harmonisches und effizientes Zusammenleben wie auch effektive Strategien, um im harten Businesskampf zu überleben.

 

Mit der Vorstellung einiger Mottos und der Philosophie des Wing Tsun Kuen möchte ich Dir einige Angregungen für Deinen Businessalltag an die Hand geben, die Du als Verhaltenskonsenz in Eure Firmenphilosophie übernehmen kannst, um in Zukunft erfolgreicher zu sein.

Wing Tsun Philosophie für's Management im Business

In der Ruhe liegt Deine Kraft.
In der Ruhe liegt Deine Kraft.

Wing Tsun Kuen - wörtlich übersetzt das Faustkampfsystem der Ode an den Frühling - ist ein chinesischer Kung-Fu-Stil, der einfach strukturiert und sehr effektiv ist. Zur Anwendung der Techniken gibt es verschiedene Prinzipien. Die wichtigsten habe ich bereits in einem meiner früheren Blogartikel dargestellt. Heute möchte mich mehr den Mottos, den Wing Tsun Kuen Kuits - wörtlich den Kampfversen des Wing Tsun Kuen - widmen und Dir als Inspiration für ein effizienteres Business und besseres Zusammenleben in der Geschäftswelt an die Hand geben.

 

Ich habe von 1993 bis 2005 intensiv Wing Tsun Kuen trainiert und davon 4 Jahre lang intensiv unterrichtet. Bis heute ist WTK ein schönes Hobby für mich geblieben, das mich viel im Leben gelehrt hat.

 

Bis jetzt habe ich folgende Blogartikel zum Thema Kampfkunstphilosophie veröffentlicht:

Ich werde etwas Grundsätzliches zum Familiensystem des Wing Tsun Kuen (WTK) erzählen, das das Zusammenleben und Trainieren bzw. (hier) Arbeiten untereinander regelt sowie einige Wing Tsun Kuen Kuits aka Mottos nennen und dazu ein Praxisbeispiel (von meist vielen Möglichkeiten) nennen, wie Du es im Alltag oder in der Geschäftswelt umsetzen kannst.


Die Geschichte des Wing Tsun Kuen in Kürze

Wing Tsun Kuen Kuits als Managementprinzipien
Wing Tsun Kuen Kuits als Managementprinzipien

Der Legende nach soll eine chinesische Nonne namens Ng Mui bei Beobachtungen von einem Kampf zwischen einem Kranich und einer Schlange (es gibt Quellen, die anstatt von einem Fuchs sprechen) auf die Idee gekommen sein, ein neues Kampfkunstsystem zu entwickeln, das den damals ortsüblichen Kampfkunstsystemen vor über 200 Jahren überlegen sein sollte. Ihre erste Schülerin und zukünftige Nachfolgerin hieß Yim Wing Tsun, nachdem sie ihr Kampfkunstsystem (Kuen) fortan benannte.

 

Fest steht, dass während der Kanghsi-Regierung der Ching-Dynastie die Mönche des berühmten Shaolin-Klosters einen solch hervorragenden Ruf als Kämpfer hatten, dass diese Übermacht der Regierung missfiel. Man sannte Soldaten aus, um das Shaolin-Kloster zu vernichten und alle Mönche zu töten. Dieses Massaker überlebten nur wenige hochrrangige Mönche, die fliehen konnten, um sich über ganz China zu verteilten und zu verstecken. Eine davon war Ng Mui. Im Weißen-Kranich-Tempel am Tai-Leung-Berg fand sie ihr Versteck. Sie meditierte und arbeitete an ihrer neuen Kampfkunst, die den Kampfkünsten ihrer Verfolger überlegen sein musste. Höchstwahrscheinlich entstand ein Hybridstil, der gezielt die Schwächen der feindlichen Kampftechniken ausnutzte. Das ist das tatsächliche Markenzeichen des Wing Tsun Kuen: ein sich dem Gegner anpassender Kampfstil zu dessen Nachteil...wie ein Antivirus. P.S.: Es gibt übrigens tatsächlich einen Weißen-Kranich- und einen Schlangen-Stil im Kung Fu. Ob Ng Mui tatsächlich durch den Kampf zweier Tiere inspiriert wurde oder den Kampf zweier Kämpfer verschiedener Kung-Fu-Stile ist unklar, scheint mir aber möglich.

 

Die Ode an den Frühling ist nach meiner Meinung eine Anspielung an das Holzelement, das in den Jahreszeiten auch für den Frühling steht. Das Holzelement in der 5-Elementelehre der Traditionellen Chinesischen Medizin steht unter anderem für schnelles, starkes Wachstum, einen Neubeginn...warum also nicht gleich für eine Revolution! Und Wing Tsun Kuen ist schnell...verdammt schnell! WTK-Bewegungen sind einfach, unkompliziert, ökonimisch in der Kraftanwendung und unakrobatisch. Angriff und Abwehr von Angriffen finden fast immer gleichzeitig statt und Du bleibst (fast) immer frontal auf Deinen Gegner ausgerichtet...so wie Ng Mui es beim kämpfenden Kranich beobachtet hatte.

 

Viele Chinesen sprechen, wenn sie die Begründerin Ng Mui meinen, von Si Tai. Ohne sie hätte es nie Wing Tsun Kung Fu gegeben.

Das Familiensystem des Wing Tsun Kuen

Wenn Du in einer Wing Tsun Kuen Schule lernen möchtest, musst Du zuerst den Sifu (Leiter) der Schule um Deine Aufnahme bitten, die er akzeptieren oder ablehnen kann. Früher war es ein gewisses Statussymbol, einen berühmten Kung-Fu-Stil bei einem geachteten Lehrer lernen zu dürfen. Meist brachten Eltern ihre Kinder in eine Kung-Fu-Schule, damit sie gutes Benehmen, Disziplin, körperliche Fitness und Durchsetzungsfähigkeit lernen konnten. Der Sifu wurde zu so etwas wie einem zweiten Vater...einem vaterlichen Lehrer, der dem Schüler nicht nur in Trainingsfragen mit Rat und Tat für den Rest seines Lebens zur Seite stand. Solch eine Mitgliedschaft in einer Kung-Fu-Familie bestand normalerweise ein ganzes Leben lang. Eine Gemeinschaft, die zusammenhält und von klaren Regeln strukturiert wird. Der Schüler redet seinen Lehrer / Meister / Schulleiter nur mit Si-Fu an. Mitschüler - insbesondere die Fortgeschrittenen, die schon beim Unterrichten mithelfen dürfen, sind die (älteren) Brüder (Si-Hing) und Schwestern (Si-Je). In diesem Familiensystem ist man für einander da und die Lehrenden sind für ihre Schützlinge mit verantwortlich.

 

Vor und nach jedem Unterricht begrüßen / verneigen sich Lehrer und Schüler im gegenseitigen Respekt und Dankbarkeit voreinander. Oft hängt an einem speziellen Ehrenplatz ein Bild von der Begründerin Ng Mui (Si-Tai), falls noch am Leben dem Lehrer von Si-Fu (Si-Gung = Großvaterlehrer) und von Si-Fu (Vaterlehrer).  

 

Diese Familienstruktur ist hochgradig mit den systemischen Prinzipien aus dem Familienstellen verwandt, die sich auch gut auf Firmen anwenden lassen. 

 

Diese Strukturen sind einem Bewerbungsprozess in einer Firma um einen Arbeitsplatz recht ähnlich. Du bewirbst Dich beim Chef der Firma und musst ihn überzeugen, dass Du ein geeigneter Kandidat oder Kandidatin bist, um dort zu arbeiten. Das passt hier am ehesten, wenn Du Dich als Jugendlicher nach Deiner Schulzeit um einen Ausabildungsplatz bewirbst. Vor ein paar Jahrzehnten war es auch nicht unüblich, dass jeman von seiner Lehrzeit bis zur Pensionierung in ein und der selben Firma gearbeitet hatte und in seiner Zeit nach seinen bzw. ihren Fähigkeiten dort aufstieg.

 

Früher war eine mehr oder minder strikte Trennung zwischen Beruf und Privatleben normal. Heutzutage ist der Kollegenkreis für eine ganze Menge Arbeitnehmer der hauptsächliche, soziale Kontaktpool im Leben...direkte Vorgesetzte nicht selten inbegriffen. Das ist von vielen Firmen auch ganz bewusst so gewollt, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken, den Mitarbeiter bzw. die Mitarbeiterin mehr für die Firma als für den privaten Kreis zu vereinnahmen und so willig zur optimalerweise ständigen Verfügung zu haben. Hier sollte der / die Einzelne im eigenen Interesse aufpassen!

Der Ehrenkodex des Wing Tsun Kuen

Wer ist die Familie des WTK von seinem Si-Fu aufgenommen wird, akzeptiert auch, nach einem bestimmten Ehrenkodex / Verhaltenskodex zu leben.

 

In der Arbeitswelt sind das arbeitsrechtliche und arbeitsvertragliche Gesetze, die Akzeptanz der Betriebsstruktur und der Firmenphilosophie sowie oft gewisse ungeschriebene Gesetze, die durch die Kollegen vermittelt werden. Dann gäbe es da noch die Betriebsvereinbarung. Hier wird es interessant.

 

Wer die Regeln bricht und Schande oder gar Schaden über seine Kung-Fu-Familie bringt, wird bestraft oder muss gar seinen Clan verlassen. Hier sind einige Verhaltensregeln des WTK-Clans / Familie / Gemeinschaft und je eine mögliche Interpretation für die heutige Zeit:

Bleibe diszipliniert und leite Dich selbst ethisch.

Selbstdisziplin am Arbeitsplatz und sicherlich auch im Privatleben ist sehr hilfreich, um im Leben voranzukommen. Sich ethisch zu verhalten, täte jeden Arbeitsplatz als auch private Beziehungen heute wesentlich stressfreier werden lassen und eine sichere Möglichkeit zum Resilienzaufbau schaffen.

Übe Höflichkeit und Rechtschaffenheit, diene der Gemeinschaft und respektiere das Wissen der Älteren.

Auch hier stehen etische Prinzipien wieder ganz vorne - ob im Umgang mit Kollegen, Vorgesetzten oder Kunden. Sei Dir aber auch über Deinen Platz im System - ganz neutral gesehen - bewusst. Du weißt, dass es auch über Dir Leute gibt, die Dir helfen können und helfen werden. wenn ich das häufige jeder-gegen-jeden in vielen Firmen sehe, wissen wir jetzt auch, wie es besser ginge.

Liebe Deine Mitschüler. Haltet zusammen und vermeidet Konflikte.

Ein Arbeitsplatz mit erstklassigem Kollegenzusammenhalt ist toll! Bei Unstimmigkeiten kannst Du offen mit Deinen Kollegen sprechen, Vorgesetzte um Rat fragen oder auch einmal gemeinsam im Kollegenverband ein Problem der Belegschaft mit dem Chef besprechen. Das ist doch ein tolles Arbeitsklima!

Mindere Dein Verlangen und Streben nach körperlichen Freuden. Bewahre den richtigen Geist.

Mass halten und Selbstkontrolle erspart Dir viele Probleme. Das heißt nicht, dass Du in Askese leben sollst. Bleibe nur stets achtsam!

Übe gewissenhaft und erhalte Deine Fähigkeiten.

Jeder weiß: Wer rastet, der rostet! Arbeite, übe und verbessere stätig Deine beruflichen Fähigkeiten. Ob Hard Skills oder Soft Skills. In der heutigen Arbeitswelt und vor allem in der Zukunft werden neue und andere Fähigkeiten gebraucht als gestern. Halte deshalb die Augen offen, was heute und in Zukunft angesagt sein wird, um beruflich nicht plötzlich outdated bzw. bei einem Arbeitsplatzverlust unvermittelbar zu sein, weil Dir bestimmte Skills fehlen oder nur das gelernt hast, was bei Dir in der Firma gefragt war, ohne ein tieferes Hintergrundwissen oder Verständnis dazu zu haben.

Lerne spirituelle Ruhe zu entwickeln. Halte Dich von Streitereien und Kämpfen fern.

Get stress-proof! Im Wing Tsun Kuen haben wir ein Sprichwort: Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnener Kampf. Wer weiß, dass er oder sie im Notfall ernsthaft kämpfen kann, hat kein Bedürfnis nach Auseinandersetzungen mehr. Es wird nur gekämpft, wenn es nicht mehr vermeidbar ist.

 

Hilfe bei der Entwicklung von spiritueller Ruhe leisten Meditation, Yoga, Qi Gong oder einfach nur die Selbstsicherheit, dass Du in Deinem Metier so richtig gut drauf bist.

Hilf den Schwachen und Jungen. Nutze Deine Fähigkeiten für das Gut der Humanität.

Also kein Ausnutzen oder Schikanieren von Aushilfen, Auszubildenen oder Dir untergeordneten Mitarbeitern. Arbeite nach ethischen Gesichtspunkten und schaffe ethisch Produkte und nützliche Dienstleistungen, die die Menschen brauchen und ihnen gut tun. Wer kann das von seinem Arbeitsplatz behaupten? Das ist besser als ein Hauptgewinn im Lotto!

Gib die Tradition und diese Regeln der Führung weiter.

Spread the word & live the mission! Auf dass möglichst viele Kolleginnen und Kollegen als auch Menschen in Deinem privaten Umfeld von diesem Verhaltenskodex begeistert und angesteckt werden!

Die Betriebsvereinbarung wäre eine gute Möglichkeit, bestimmte ethische Verhaltensweisen zwischen Kollegen untereinander sowie zwischen Mitarbeitern und Vorgeetzten verbindlich festzulegen oder schon existierende gesetzliche Bestimmungen wegen ihrer Wichtigkeit in der Firmenphilosophie nochmals besonders zu unterstreichen. Dazu müsste in Deiner Firma ein Betriebsrat existieren, der diese zusätzlichen Regeln mit der Geschäftsleitung verbindlich für alle vereinbart.

Die ausgesuchten Wing Tsun Kuen Kuits

Kommt es im Business hart auf hart, ist es wichtig, die richtige Balance aus harten und weichen Mitteln bei einem perfekten Timing sehr konsequent durchzusetzen. Das ist Wing Tsun Kuen Philisophie, Prinzipien und Mottos im Kampf angewandt. So auch im Umgang mit dem Mitbewerber.

 

Wenn sich Firmen untereinander ihre Märkte oder Zielgruppen abstecken, um unnötige Auseinandersetzungen zu vermeiden, ist das grundsätzlich lobenswert. Aber nicht jeder hält sich an die Regeln oder ein neuer Player taucht plötzlich agressiv am Markt auf. Jetzt ist es Zeit zu handeln.

Die Augen, die mit Mut strahlen, können die Situation neutralisieren.

Bleibe in jeder Situation optimistisch. Es wird Dir helfen, die Situation leichter zu meistern. Ein gesundes Selbstvertrauen wird Dir nicht schaden.

Steter Vorwärtsdruck und schnelle, sich anpassende Angriffe.

Ergreife im Handeln stets die Initiative und behalte das Helft in der Hand. Agiere stets der Situation angemessen in Ton, Tempo und Aktion. Agiere nie halbherzig. Bleibe stets achtsam bei Dir und Deinem Geschäftspartner.

Beende den Kampf so schnell wie möglich.

Arbeite zielstrebig und verzettel Dich nicht bei der Arbeit. Wenn es zu Konflikten kommt, beende sie so schnell wie möglich, denn es nützt niemanden wirklich.

Habe keine Angst vor Treffern. Kämpfe auch, wenn Du Treffer fürchtest.

Wer nichts wagt, der nicht gewinnt. Im Business sind die riskantesten Geschäfte die, bei denen man am meisten verlieren, aber auch am meisten gewinnen kann. Das gilt auch für schwierige Preisverhandlungen, dem Treffen von gewichtigen Entscheidungen, der Aquise von neuen Kunden oder das Gehaltsgespräch mit dem Chef. Rückschläge gehören mit zum Leben wie auch Erfolge.

Nicht der, der zuerst beginnt, sondern der, der zuerst ankommt, ist Erster.

Du kannst nicht immer der Erste sein, der die Initiative ergreift. Das heißt nicht, dass Du dann nicht mehr die Oberhand in einer Verhandlung oder einem Gespräch erlangen kannst. Deine zunehmende Erfahrung und Dein Geschick werden Dir dabei helfen, die Situation immer häufiger für Dich zu entscheiden.

Das Lernen der Techniken, ohne die Fähigkeiten zu entwickeln, führt nie zur Vollendung.

Wenn Du Deinen theoretischen Lehrstoff nicht in der Praxis anwenden lernst, wird es für Dich nutzloses Wissen bleiben und Du Dich nicht weiterentwickeln können. 

Überschreitet der Gegner Deine Brücken, drehe Deinen Stand.

Wenn jemand Druck auf Dich ausübt, mache diesem Druck Platz und gib nach. Es wird sich eine günstige Situation für Dich ergeben, ein Gegenargument, o. ä. danach anzubringen, das Dir in dieser Situation hilft.

Hartnäckige Angriffe verschaffen Dir Zugang. Das Verharren in der Defensive bringt Dich in Schwierigkeiten.

Wer die Initiative in einer Situation behält, führt. Wer die Initiative abgibt, wird geführt und kann sich so viel schlechter durchsetzen.

Ein Wing Tsun Kuen Tritt verfehlt niemals sein Ziel!

Agiere nie unüberlegt. Wenn Du agierst, muss es absehbar effektiv und erfolgversprechend sein. Sonst unterlasse lieber blinden Aktionismus.

Energie wird in den Gedanken erzeugt. Stärke entsteht in den Fersen.

Bereite Dich mental gut auf Deine Aufgabe vor und sei bei der Arbeit auch stets geistig motiviert und präsent. Neue Wege kannst Du nur erschließen, wenn Du sie auch tatsächlich begehst und aktiv an Deine Aufgabe herangehst.

Kennst Du Deinen Gegner und kennst Du Dich, gewinnst Du immer.

Wenn Du Deine persönlichen Stärken und Schwächen genau kennst, die Stärken und Schwächen Deiner Firma genau kennst, die Bedürfnisse Deiner Klienten genau kennst und die Stärken und Schwächen Deiner Mitbewerber kennst, dann hast Du die besten Voraussetzungen, Deinen Auftrag optimal zu erfüllen. Unterschätze niemals Deine Mitbewerber.

Gläserner Kopf, Bauch aus Baumwolle und eiserne Brücken

Die Geschäftsleitung (der Kopf) einer Firma ist zugleich deren größte Stärke und der größte Schwachpunkt, wenn es darum geht, Deine Ziele durchzusetzen. Die Baumwolle stellt für mich das mittlere Management dar, das flexibel und belastbar sein sollte. Die eisernen Brücken sind die gut geschulten und kompetenten Angestellten an der Basis des Unternehmens, die die alltägliche Arbeit verlässlich verrichten.

Füße und Hände arbeiten zusammen, und der Angriff kommt ins Ziel.

Arbeite strukturiert und planvoll, um an Dein Ziel zu kommen. Sprich Dich mit Deinen Kollegen ab, von denen Du Unterstützung brauchst und koordiniere alle beteiligten Abteilungen gut miteinander, um ein optimales ergebnis Deiner / Eurer Arbeit zu erzielen.

Erwarte im Kampf kein Mitleid!

Sei Dir im Klaren, dass Dir Deine Mitbeweber höchstwahrscheinlich keine Vorteile schenken werden. Vielleicht versuchen Deine Mitbewerber Dich auch zu schädigen. Gehe konsequent und entschlossen gegen solche Angriffe vor.

Solange Du an Deinem Gegner klebst, ist es unwahrscheinlich, zu verlieren.

Wenn Du weißt, was Deine Mitbewerber machen und Du diese Mitbewerber sogar kontrollierest, werden sie Dir kaum gefährlich werden können. Bleibe stets aufmerksam.

Für jeden Angriff gibt es auch eine Gegenattacke.

Für jeden Schachzug des Mitbewerbers gibt es auch einen Gegenschachzug, um Dich wieder in eine günstigere Situation zu bringen.

Eine Hand, die zum Angriff genutzt wird, dient auch zum Abwehren.

Angriff ist die beste Verteidigung. Sich aktiv und aufmerksam am Markt zu bewegen, sichert die Existenz Deiner Firma und schützt Dich gleichzeitig vor Mitbewerbern, die ebenfalls nach Marktanteilen Ausschau halten.

Ich hoffe, Dir hier viele Anregungen aus der Philosophie des Wing Tsun Kuen für Deinen Umgang mit Deinen Kollegen und Mitarbeitern sowie für erfolgreichere Geschäfte mit Deinen Kunden gegeben zu haben. Selbstverständlich kann die Philosophie des Wing Tsun Kuen auch Dein Privatleben bereichern. Meine Erkenntnisse aus der Kampfkunst setze ich in meinen Coachings ein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0